FC Augsburg Logo FC Augsburg
november-2021.jpg

November: Überraschungscoup gegen Bayern

Jahresrückblick 2021, Teil elf

Verein 02.01.2022, 10:00

Zum Jahreswechsel lässt der FC Augsburg die vergangenen zwölf Monate noch einmal Revue passieren. Im elften Teil des Jahresrückblicks: der November.

Nach dem Befreiungsschlag gegen den VfB Stuttgart nimmt der FCA den nächsten Anlauf für den ersten Auswärtssieg. Auch beim VfL Wolfsburg gehen die Fuggerstädter jedoch leer aus. Der FCA verliert nicht nur das Spiel 0:1, sondern auch Tobias Strobl, der sich erneut das Kreuzband reißt. In der folgenden Länderspielpause gibt es die nächste schlechte Nachricht. Geschäftsführer Stefan Reuter wird positiv auf das Corona-Virus getestet und muss in Quarantäne.

Sportlich gibt es in der Länderspielpause zumindest für die Schweizer Ruben Vargas und Andi Zeqiri Grund zur Freude. Im Fernduell mit Europameister Italien setzt sich die Nati durch und qualifiziert sich damit direkt für die WM 2022. Beim entscheidenden 4:0-Sieg gegen Bulgarien trifft auch Vargas.

Beim anschließenden Heimspiel gegen den FC Bayern München muss der Schweizer allerdings zuschauen. Nach seiner Rückkehr von der Länderspielpause wird Vargas positiv auf das Corona-Virus getestet und muss ebenfalls in Quarantäne.

90.+7! Später Ausgleich bei der Hertha

Seinen Kollegen gelingt jedoch das, was ihnen wohl kaum einer zugetraut hätte. Mit einem leidenschaftlichen Auftritt ringt der FCA den Rekordmeister 2:1 nieder und feiert den dritten Saisonsieg. Mads Pedersen erzielt mit seinem ersten Bundesliga-Tor das 1:0, wenig später erhöht André Hahn mit seinem ersten Saisontreffer. Zwar verkürzen die Bayern umgehend, in einer wahren Abwehrschlacht bringen die Fuggerstädter den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit.

Vor dem folgenden Spiel bei Hertha BSC gehen dem FCA die Innenverteidiger aus. Neben dem verletzten Reece Oxford meldet sich auch Kapitän Jeffrey Gouweleeuw ab, er wird später positiv auf das Corona-Virus getestet. So feiert Frederik Winther sein Bundesliga-Debüt – die Berliner Führung durch den Ex-Augsburger Marco Richter kann auch er allerdings nicht verhindern. Der FCA steckt jedoch nie auf und gleicht in der siebten Minute der Nachspielzeit durch Michael Gregoritsch tatsächlich noch aus.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Jahresrückblick