FC Augsburg Logo FC Augsburg
U23_Vorbericht_Türkgücü.jpg

Letztes Hinrunden-Spiel: U23 gegen Türkgücü München gefordert

FCA will Heimserie ausbauen

Nachwuchs 27.10.2022, 16:45

Gerade einmal Ende Oktober und schon ist Halbzeit in der Regionalliga Bayern: Für die letzte Partie der Hinrunde 2022/23 bestreitet die U23 erneut ein Heimspiel. Am Freitag, 28. Oktober, (19.00 Uhr) ist der Tabellenfünfte Türkgücü München zu Gast im Rosenaustadion.

Ein furioser Beginn und ein furioses Ende – so lässt sich das vergangene Spiel der U23 gegen die SpVgg Ansbach beschreiben. Der ganz, ganz frühen FCA-Führung durch Hendrik Hofgärtner nach weniger als 60 Sekunden folgte in der 5. Minute der Ausgleich, bevor es bis zur Schlussphase dauerte, bis die Rot-Grün-Weißen wieder jubeln durften. Die eingewechselten Stürmer Mike Keereerom (88.) und Seong-Hoon Cheon (90. +2) trafen zum 3:1-Heimsieg. Damit blieb die U23 im sechsten Heimspiel in Folge ungeschlagen und holte aus den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte. Aktuell bedeutet das Tabellenplatz zwölf, wobei der Abstand zu den Relegationsrängen allerdings nur einen Zähler beträgt. Deshalb wollen die Strobl-Schützlinge zum Abschluss der Hinrunde noch einmal nachlegen und ihre Heimserie ausbauen.

Türkgücü München: interessant und individuell gut besetzt

Einfach wird dies allerdings nicht, kommt am Freitagabend doch der mit 27 Punkten fünftplatzierte Türkgücü München nach Augsburg. In der vergangenen Spielzeit gingen die Münchener noch in der 3. Liga auf Punktjagd, greifen nach dem Rückzug aus dieser jetzt in der Regionalliga an. Nach gemischten Ergebnissen zum Saisonbeginn kam das Team von Alper Kayabunar langsam, aber sicher, in Fahrt und zeigte sich insbesondere im September erfolgreich, als man fünf von sechs Spielen gewann. Im Oktober steht bislang nur ein Dreier zu Buche (gegen Schweinfurt), vergangenen Freitag unterlag man 0:2 in Illertissen. Platz fünf spricht dennoch für die „individuell hohe Qualität“, die Strobl einem „interessanten Gegner“ zuschreibt.

Aus 22 Punkten 25 machen

Sein Team wolle nun auch gegen die Münchener seine „gute fußballerische Entwicklung“ fortsetzen und drei weitere Zähler einsammeln, um dann nach der Hälfte der Saison „mit 25 Punkten einigermaßen zufrieden“ zu sein. Personell gibt es bis auf die Rückkehr von Kristijan Taseski keine Veränderungen, David Deger fehlt weiterhin verletzt, Josué Mbila und Daniel Katic haben erneut bei den Profis trainiert und stehen eventuell nicht zur Verfügung. Abschließend gilt für Freitag: „Wir wollen unsere Heimserie ausbauen und den Hinrunden-Abschluss erfolgreich gestalten“, lässt Strobl verlauten.

Tickets gibt es wie gewohnt an der Tageskasse.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23