FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_U23_Memmingen.jpg

3:1 gegen Memmingen: U23 feiert Heimsieg zum Saisonabschluss

FCA beendet Regionalliga-Saison 2021/22 auf Rang neun

Nachwuchs 21.05.2022, 16:25

Die U23 feierte zum Abschluss der Saison einen Heimsieg: Gegen den FC Memmingen gewannen die Fuggerstädter 3:1 (1:0).

Nach der 0:1-Niederlage beim VfB Eichstätt nahm U23-Trainer Sepp Steinberger einigeVeränderungen an seiner Startelf vor: Maxi Engl kehrte ins Tor zurück, zudem begannen Dominic Schmidt, Marcus Müller und Felix Schwarzholz wieder.

Der erste gefährliche Torabschluss gehörte den Rot-Grün-Weißen, Tobias Heiland setzte den Ball jedoch knapp neben den rechten Torpfosten. Auf der Gegenseite versuchte es nach neun Minuten David Remiger, Maxi Engl stand aber richtig und hatte keine Probleme, den Ball zu fangen. In der Anfangsphase hatte dann noch Fabio Gruber rechts viel Platz, seine flachen Pass lenkte ein Memminger Verteidiger allerdings ins Toraus (14.).
Kurz darauf war Felix Schwarzholz im linken Strafraumeck nur mit einem Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dorian Cevis sicher zum 1:0 für den FCA (16.). Die große Chance zum Ausgleich hatten die Gäste eine gute Viertelstunde später, Engl machte sich im Kasten aber breit und bewahrte die U23 so vor dem 1:1 (34.). Auch weitere Versuche der Memminger per Distanzschuss und im Anschluss an einen Freistoß blieben ohne Effekt. Eine vielversprechende Möglichkeit für die Fuggerstädter vergab Marus Müller, der einen durchgesteckten Ball Grubers letztendlich ein gutes Stück neben das Tor schoss (43.). So ging es mit einer knappen Führung für den FCA in die Halbzeit.

Memmingen erst mit dem Ausgleich, FCA antwortet wenig später

Nach dem Seitenwechsel war den Gästen der Wille zum Ausgleich anzumerken. Erst rettete noch vor der Linie Dodo Schmidt, dann zeigte Schiedsrichter Stefan Treiber ein zweites Mal auf den Punkt. Dieses Mal war es der FCM, der in Person von Yannick Scholz ebenfalls aus elf Metern traf (51.). Die Antwort der FCA-U23 ließ aber nicht lange auf sich warten. Einen Angriff über die rechte Seite schloss Josué Mbila zum 2:1 und der erneuten Führung ab (54.). Im weiteren Spielverlauf kämpften die Gäste weiterhin um ein wichtiges Tor, ging es doch um die Relegation, waren dahingehend jedoch nicht mehr glückreich. Der FCA hätte durchaus noch mehrmals weiter erhöhen können, verpasste einen weiteren Treffer aber zunächst ebenso. Fast wäre Memmingen der Ausgleich sogar noch geglückt, Engl reagierte aber glänzend (90. +2). Den Schlusspunkt der Partie setzte so dann doch der FCA, als Tobias Heiland aus spitzem Winkel den 3:1-Endstand markierte (90. +3).

Damit verabschiedete sich die U23 mit einem Heimsieg in die Sommerpause. Tabellarisch schließt der FCA die Saison 2021/22 der Regionalliga Bayern mit einer Ausbeute von 50 Punkten auf Platz neun ab.

"Wir waren uns unserer Verantwortung heute bewusst und meiner Meinung nach über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Einzig nach der Halbzeit waren wir zehn Minuten lang nicht präsent und haben so verdientermaßen den Ausgleich kassiert. Die Saison haben wir jetzt mit 50 Punkten abgeschlossen und können mit dem Ausgang zufrieden sein. Insbesondere in den letzten Heimspielen haben wir gute Leistungen gezeigt", beschrieb Trainer Sepp Steinberger sein letztes Spiel an der Seitenlinie des FC Augsburg.

FCA: Engl – Gruber, Koudelka, Schmidt, Müller (63. Wegmann), (86. Lengle), Heiland, Schwarzholz (72. Lobenhofer), Cevis (88. Subaric), Civeja (70. Deger), Hofgärtner // Schäfer (ETW)

Tore: 1:0 Cevis (16., FE), 1:1 Scholz (51., HE), 2:1 Mbila (54.), 3:1 Heiland (90. +3)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23