FC Augsburg Logo FC Augsburg
IMG_9613.jpg

U23 und Buchbach teilen sich die Punkte

Der 18. Spieltag der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 03.11.2019, 17:09

In der Regionalliga Bayern hat die U23 des FC Augsburg vor heimischer Kulisse 2:2 (0:0)-Unentschieden gegen den TSV Buchbach gespielt. Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Fuggerstädter zweimal in Führung, die Gäste aus Oberbayern schlugen aber ebenso oft zurück und erkämpften sich damit einen Punktgewinn.

Gegenüber dem 3:0-Heimsieg gegen den FC Memmingen am vergangenen Spieltag nahm U23-Trainer Sepp Steinberger zwei Änderungen in der Startformation vor: Nach seinen Einsatzminuten gegen Memmingen war FCA-Profi Noah Sarenren Bazee diesmal nicht mit an Bord, auch Hendrik Hofgärtner stand nicht zu Verfügung. In die Anfangself rückten dafür die beiden Offensivkräfte Kilian Jakob und Joseph Ganda.

Im Rosenaustadion hatten beide Mannschaften etwas Startschwierigkeiten. Erst nach einer Viertelstunde wurde ein erster Warnschuss abgegeben, Christopher Lannert stellte TSV-Torhüter Daniel Maus aber vor keine großen Probleme. Auf der Gegenseite verzog Buchbach-Kapitän Maximilian Hain knapp (27.). Vor dem Halbzeitpfiff hatten Ganda (33.) und Torjäger Maurice Malone (35.) noch Möglichkeiten, diese blieben allerdings ungenutzt. So ging es torlos in die Kabinen.

Turbulente zweite Hälfte – Witetschek hält Elfmeter

Die U23 des FCA kam dann spielbestimmend und engagiert aus der Pause. Nach einer Ecke konnten die Gäste das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone klären. FCA-Spielmacher Lukas Petkov war der Nutznießer, er versenkte den Ball aus rund zwölf Metern trocken im TSV-Gehäuse (50.). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen seitens des FCA, aber auch der TSV Buchbach trat vereinzelt offensiv in Erscheinung.

So entschied Schiedsrichter Simon Marx nach 63. Spielminuten plötzlich auf Elfmeter für die Gäste. TSV-Kapitän Hain nahm sich der Sache an, gab einen platzierten Schuss ab, aber FCA-Torhüter Daniel Witetschek kratzte die Kugel glänzend aus dem Eck. Trotz der vergebenen Möglichkeit blieb der TSV in den Folgeminuten dran und kam tatsächlich nur wenig später zum Ausgleich. Benedikt Orth versenkte die Kugel per Volleyabnahme im FCA-Kasten (66.).

Cinar kontert Nappo – Pfeife bleibt am Ende stumm

Die muntere Partie nahm weiter ihren Lauf, der FCA drängte auf die erneute Führung. Malone wurde am linken Strafraumeck zu Fall gebracht, erneut gab es Strafstoß – diesmal für den FCA. Der kurz zuvor eingewechselte Sebastiano Nappo verwandelte souverän zum 2:1 (77.). Aber auch darauf gaben die in rot und weiß gekleideten Gäste die passende Antwort: Mucahid Cinar muss den Ball nach einer Kombination nur noch einschieben (82.). Wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff wurde Malone erneut im Sechzehner regelwidrig von den Beinen geholt, diesmal blieb die Pfeife allerdings stumm.

So blieb es letztlich beim 2:2-Unentschieden. „Mit dem Ergebnis sind wir nicht zufrieden. Wir sind zu Hause zweimal in Führung gegangen, deshalb hätten wir hier gerne drei Punkte eingefahren. Wir waren bei den Gegentoren zweimal nicht wach genug. In der Offensive hat uns einige Male der entscheidende Pass gefehlt“, so U23-Trainer Steinberger. Er ergänzt: „Am Ende hätten wir einen weiteren Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, diesen gab es leider nicht. Insgesamt waren wir die spielbestimmende Mannschaft, Buchbach hat nie aufgegeben und sich das Unentschieden letztlich erarbeitet.“

FC Augsburg: Witetschek – Jürgensen, Schuster, Lannert, Stanic, Jakob, Russo, Della Schiava, Malone, Ganda (73. Nappo), Petkov // Richter (ETW), von Schroetter, Cheon, Pöllner, Schwarzholz, Lobenhofer (je ohne Einsatz)

Tore: 1:0 Lukas Petkov (50.), 1:1 Benedikt Ort (68.), 2:1 Sebastiano Nappo (77./Foulelfmeter), 2:2 Mucahid Cinar (82.).

Besondere Vorkommnisse: Daniel Witetschek halt Foulelfmeter von Maximilian Hain (63.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23