FC Augsburg Logo FC Augsburg
fca-ukraine-hilfe-trikots-21-22.jpg

Trikotversteigerung ein Erfolg

Aufruf zur Unterstützung durch Wohnraum

Verein 22.03.2022, 13:24

Schon seit Wochen herrscht Krieg in der Ukraine. Bereits kurz nach der russischen Invasion hatte der FCA ein klares Zeichen für den Frieden gesetzt und im Rahmen des Heimspiels gegen Borussia Dortmund mit verschiedenen Aktionen auf die verheerende Situation in der Ukraine aufmerksam gemacht. Die FCA-Profis hatten unter anderem beim Aufwärmen vor der Partie spezielle Aufwärmshirts in blau und gelb an, bedruckt mit einer Friedenstaube und dem Schriftzug „Friedensstadt Augsburg“.

Diese von den Spielern getragenen Unikate, die nicht käuflich zu erwerben waren, wurden im Anschluss versteigert. 17.500 Euro sind dabei zusammen gekommen. Den Erlös nutzt der FCA, um einige Projekte zu Gunsten von Menschen in und aus der Ukraine zu unterstützen. „Es freut uns enorm, dass durch unsere Trikotversteigerung eine solch hohe Summe zusammengekommen ist“, betont FCA-Geschäftsführer Michael Ströll. „Mit dem Erlös aus der Versteigerung können wir den Leidtragenden des Krieges zumindest finanziell etwas unter die Arme greifen.“

Mit den Erlösen wird zum einen der Ukrainische Verein Augsburg e.V. unterstützt. Dieser ist die Koordinationsstelle für die Hilfe der Ukraine “Augsburg Help Ukraine“, die im Rahmen einer gemeinsamen Initiative des Ukrainischen Vereins Augsburg und der Stadt Augsburg gegründet wurde. Es werden verschiedene Initiativen koordiniert, um Migranten aus der Ukraine zu helfen, und ihnen die notwendigen Informationen und Beratungsangebote zur Verfügung zu stellen.

Zum anderen erhält der Ulrich-Biesinger-Tribüne e. V. (UBT) finanzielle Unterstützung. Der UBT hatte kurzfristig eine Lieferung von Hilfsgütern an die rumänisch-ukrainische Grenze organisiert und in einem mehrtägigen Aufenthalt Hilfsorganisationen vor Ort unterstützt.

Darüber hinaus hat die Frauen-Mannschaft durch eine Sammel-Aktion im Rahmen eines Pokalspiels 1.000 Euro für Ukraine-Hilfe gespendet. Auch die FCA-Profis haben eigeninitiativ bereits Aktionen durchgeführt und planen weitere Hilfeleistungen, über die wir noch gesondert informieren werden.

Unterstützung durch Wohnraum ist gefragt

Dringend benötigt wird aktuell Wohnraum für aus der Ukraine geflüchtete Menschen. FCA-Fans, die neben Geld- und Sachspenden auch durch Wohnraum unterstützen können oder Geflüchtete aufnehmen möchten, sind aufgerufen, sich bei der Online-Wohnraumbörse zu melden. Geflüchtete, die Wohnraum suchen, können dies über die Integreat-App oder über die Vermittlungsplattform tun. Die entsprechenden Links sind hier aufgeführt:

Online-Wohnraumbörse:     https://augsburg.wohnraum.tuerantuer.org
Integreat-App:         https://integreat-app.de/
Vermittlungsplattform:     https://integreat.app/augsburg/de/offers/wohnraum

Mit Rat steht auch die Ukraine-Hotline der Stadt Augsburg zur Verfügung. Sie ist unter 0821 324-3016 (Montag bis Sonntag: 9.00 bis 16.00 Uhr) für Fragen erreichbar.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!