FC Augsburg Logo FC Augsburg
Vorbericht_U23_Schweinfurt.jpg

Steinberger: „Wir wollen den Schweinfurtern einen heißen Kampf bieten“

7. Spieltag in der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 13.08.2021, 10:04

Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es für die U23 des FC Augsburg am Freitag, 13. August, (19.00 Uhr) mit dem nächsten Heimspiel weiter. Zum siebten Spieltag der Saison ist der 1. FC Schweinfurt 05 in Augsburg zu Gast.

Es war ein intensiver Saisonstart für die FCA-U23, denn der Spielplan der Regionalliga Bayern sah und sieht einige Englische Wochen vor. Zwar durften die Rot-Grün-Weißen am vergangenen Wochenende pausieren (Gegner Bayreuth war im DFB-Pokal gefordert), die Monate August und September werden allerdings nicht minder anstrengend, den kommenden Spieltag miteingeschlossen. Denn diesen bestreitet die Mannschaft von Trainer Sepp Steinberger gegen den 1. FC Schweinfurt, der im Mai noch um den Aufstieg in die Dritte Liga gespielt hatte.

Der Gegnercheck

Der selbsternannte Aspirant auf den Titel und damit den Aufstieg startete gemischt in die Saison: Während die Truppe von Tobias Strobl gegen den TSV Rain (5:1), die SpVgg Greuther Fürth II (4:1) und den TSV Aubstadt (5:1) klare Siege feiern durfte, gab es gegen den TSV Buchbach und die Zweite des Clubs jeweils nur ein 1:1-Remis. Wacker Burghausen musste man sich gar 2:5 geschlagen geben. Diese Ergebnisse ergeben derzeit Tabellenplatz 5 und einen Rückstand von fünf Zählern auf Tabellenführer Bayern II, die Unterfranken befinden sich also „sicherlich schon etwas unter Zugzwang“, so FCA-Trainer Steinberger. Weiter beschreibt er den Gegner so: „Das wird eine schwere Aufgabe, die erste Elf der Schweinfurter ist richtig gut und hat in den letzten Spielen gezeigt, dass sie viele Tore schießen kann. Zudem agieren sie sehr variabel und haben in Adam Jabiri und Meris Skenderovic ein Top-Sturmduo, dazu kommt Daniel Adlung als erfahrener Mittelfeldchef.“

Das Personal

Für die zuletzt verletzten Spieler kommt ein Einsatz am Freitag noch zu früh, auch wenn Yannick Oberleitner in dieser Woche erstmals wieder am Mannschaftstraining teilnehmen konnte. Ein weiterer Ausfall kam im Abschlusstraining hinzu, Christian Köppel musste die Einheit mit muskulären Problemen im Oberschenkel abbrechen. 

„Wir wissen natürlich, dass wir eine sehr gute Leistung brauchen, um bestehen zu können, fühlen uns aber gut vorbereitet. Wir wollen den Schweinfurtern einen heißen Kampf bieten und werden dafür alles investieren“, schließt Steinberger ab.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23