FC Augsburg Logo FC Augsburg
20221114-fca-bayernliga-meister-2002.jpg

FCA ehrt Bayernliga-Meistermannschaft von 2002

Während der Halbzeitpause gegen Bochum

Verein 14.11.2022, 15:43

2002 stieg der FC Augsburg in die damals drittklassige Regionalliga Süd auf, es war der Startschuss für die Rückkehr in den Profifußball. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums wurde die Bayernliga-Meistermannschaft nun zum Heimspiel gegen den VfL Bochum eingeladen.

Insgesamt 18 Spieler sind der Einladung des FCA gefolgt, sogar Marcello Martins hat die weite Reise aus Brasilien auf sich genommen. Während der Halbzeitpause des Bochum-Spiels wurden die 2002-Meister von FCA-Geschäftsführer Michael Ströll im Stadion gebührend geehrt und gefeiert, als kleine Überraschung wurden bedruckte Erinnerungs-T-Shirts überreicht.

Unter Trainer Gino Lettieri spielten die Rot-Grün-Weißen damals eine überragende Saison. 89 Punkte hatte der FCA nach 36 Spieltagen gesammelt, mit zwölf Zählern Vorsprung auf die Amateure des TSV 1860 München und einem Torverhältnis von 93:36-Toren wurden die Fuggerstädter souverän Meister. Einer der Leistungsträger war Markus Rosenwirth, der schon im Vorfeld des Wiedersehens sagte: „Ich war bereits im Oktober 2018 zum Traditionsspieltag gegen Leipzig eingeladen und freue mich wirklich sehr darauf, beim Spiel gegen Bochum meine alten Kameraden wieder zu treffen.“

Nach vier Spielzeiten in der Regionalliga folgte 2006 der Aufstieg in die 2. Bundesliga, der Bundesliga gehört der FCA seit 2011 an – und somit seit über elf Jahren.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!