FC Augsburg Logo FC Augsburg
trauer-pfarrer-mayr-22-23_01.jpg

Der FCA trauert um Gerd Schwickert

Ehemaliger Trainer und Geschäftsführer

Verein 29.11.2022, 09:58

Der FCA trauert um seinen ehemaligen Trainer und Geschäftsführer Gerd Schwickert, der in der vergangenen Woche nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

In der Saison 1998/99 war Schwickert beim FC Augsburg Geschäftsführer und Trainer in Personalunion. Sportlich war es eine schwierige Phase für den FCA, der finanzielle Spielraum äußerst gering. Mit Spielern wie Christian Krieglmeier, Manfred Burghartswieser oder Oliver Remmert erreichte Schwickert dennoch den Klassenerhalt in der Regionalliga Süd, ehe im Sommer 1999 Alfons Higl als FCA-Trainer übernahm.

Nicht nur in Augsburg, sondern auch im Südwesten Deutschlands galt Schwickert als anerkannter Fachmann. Als aktiver Spieler machte sich der Stürmer beim FSV Mainz 05 und FC Homburg in den 70er und 80er Jahren einen Namen. Mit den Saarländern stieg Schwickert 1986 in die Bundesliga auf. Später schlüpfte er am Waldstadion immer wieder in die Rolle des Interims- oder Cheftrainers, trainierte eine Saison auch den SV Elversberg. Nach dem Gastspiel beim FCA heuerte er beim ebenfalls in der Regionalliga spielenden SV Wehen Wiesbaden an, später arbeitete Schwickert beim Bundesligisten SC Freiburg als Scout.

Der FC Augsburg ist in Gedanken bei der Familie, den Angehörigen und den Freunden von Gerd Schwickert und wünscht ihnen viel Kraft, um die Trauer zu bewältigen.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!