FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_U23_Vilzing.jpg

2:3 in Vilzing: Aufholjagd der U23 wird nicht belohnt

Keine Punkte zum Rückrunden-Auftakt

Nachwuchs 05.11.2022, 16:05

Wie schon im Hinspiel musste sich die U23 gegenüber der DJK Vilzing 2:3 (0:3) geschlagen geben. Nach einer ersten Halbzeit zum Vergessen startete der FCA eine Aufholjagd, die leider nicht mehr mit einem Punkt belohnt wurde.

Nach zuvor zwei Heimspielen und -siegen gastierte die FCA-U23 zum Rückrunden-Auftakt bei der DJK Vilzing. Im Vergleich zur Vorwoche starteten die Fuggerstädter mit einer etwas veränderten Startelf: Daniel Katic, Franjo Ivanovic, Josué Mbila und Jordi Wegmann, die gegen Türkgücü München alle noch eingewechselt worden waren, begannen allesamt von Anfang an. Auf der Bank nahmen dafür Mario Subaric, Marcus Müller, Tobias Heiland und Raphael Akoto Platz.

Eine erste Halbzeit zum Vergessen

Der FCA näherte sich gleich zu Beginn mehrmals dem gegnerischen Gehäuse an, zwei Flanken aus dem Halbfeld fanden jedoch keinen Abnehmer (3., 5.), zudem setzte Fabian Wessig einen direkten Freistoß knapp neben das Tor (6.). Statt eines frühen Tors des FCA gelang dies der DJK Vilzing: Jim-Patrick Müller bediente von rechts am zweiten Pfosten Thomas Stowasser, der aus kurzer Distanz zum 0:1 aus FCA-Sicht einschieben konnte (9.). Auf Seite der Rot-Grün-Weißen hatte Hendrik Hofgärnter einen Abschluss zu verzeichnen, der sein Ziel jedoch knapp verfehlte (18.). Vier Minuten später musste Benjamin Leneis erneut hinter sich greifen, als Stowasser seinen Doppelpack schnürte und zum 0:2 traf (22.). Die Fuggerstädter suchten zwar immer wieder den Weg nach vorne, Vilzing kam aber immer wieder entscheidend dazwischen, beispielsweise in der 38. Minute, als ein Verteidiger der Gastgeber kurz vor Josué Mbila an die Kugel kam. Zudem parierte Vilzings Schlussmann Maximilian Putz gegen Mbila (36.), gegen einen Abschluss von Wessig rettete das Aluminium (37.) Der dritte Treffer der Partie war dann erneut Stowasser vergönnt, der einen Strafstoß verwandelte (39.). Dem FCA bot sich in der dritten Minute der Nachspielzeit noch die Chance zum Anschluss, als Schiedsrichter Andreas Dinger erneut auf den Punkt zeigte. Franjo Ivanovic trat an, vergab nach zuvor vier verwandelten Elfmetern allerdings erstmals, da Putz in die richtige Ecke abgetaucht war (45. +2). So ging es mit dem 0:3 in die Pause.

Joker Müller und Keereerom bringen FCA wieder ran

Nach dem Seitenwechsel war der FCA weiter bemüht im Spiel nach vorn und wurde dafür schließlich belohnt. Im Getümmel des Fünf-Meter-Raums konnte Putz erst stark reagieren, der eingewechselte Marcus Müller drückte den Ball dann aber doch noch zum 1:3 über die Linie (61.). Gute zehn Minuten später wurde die Partie endgültig wieder spannend: Mike Keereerom, der ebenfalls von der Bank gekommen war, köpfte nach einer Flanke von links zum 2:3 ein (72.)! Beinahe wäre Kristijan Taseski kurz darauf sogar der Ausgleich gelungen, der Ball landete aber leider nicht im Tor (75.). Der FCA warf nun nochmal alles nach vorn, unter anderem Marcus Müller hatte das 3:3 auf dem Fuß, lief frei auf Putz zu, der allerdings in letzter Sekunde doch noch entscheidend einen Arm dazwischen brachte (90.). Nach fünfminütiger Nachspielzeit durfte dann wie schon im Hinspiel der Aufsteiger einen 3:2-Erfolg bejubeln. 

In der Tabelle belegt der FCA nun Rang zwölf. Kommende Woche empfängt die U23 am Freitag, 11. November, (19.30 Uhr) Viktoria Aschaffenburg und möchte unter Flutlicht ihre Heimserie ausbauen.

FCA: Leneis – Gruber, Katic (71. Akoto), Wessig, Ivanovic, Mbila (53. Müller), Taseski, Cevis, Wegmann, Rathgeber (60. Keereerom), Hofgärtner (60. Heiland) // Sander (ETW), Subaric, Haimerl, Cheon, Schemat

Tore: 0:1 Stowasser (9.), Stowasser (22.), 0:3 Stowasser (39., FE), 1:3 Müller (61.), 2:3 Keereerom (72.)

Bes. Vorkommnisse: Putz hält Elfmeter von Ivanovic (45. +2)
 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23