FC Augsburg Logo FC Augsburg
SB_U23_Aschaffenburg.jpg

0:2 im Nebel: Heimserie der U23 reißt gegen Aschaffenburg

Erstmals seit sieben Spielen in der Rosenau gibt es keine Punkte

Nachwuchs 11.11.2022, 21:38

Erstmals seit sieben Heimspielen musste sich die U23 zuhause geschlagen geben. Beim Flutlichtspiel im teils dichten Nebel unterlag der FCA Viktoria Aschaffenburg 0:2 (0:1).

Bei dichtem Nebel in Augsburg stand zunächst eine ganze Weile die Frage im Raum, ob das Spiel angepfiffen werden würde. Dann ging es aber pünktlich um 19.30 Uhr los, wobei die U23 mit zwei neuen Spielern in der Startelf begann: Das Tor hütete Daniel Klein, statt Franjo Ivanovic stürmte Achitpol Keereerom. 

Pfosten rettet FCA zunächst doppelt

Der Nebel hing weiterhin über dem Platz, insbesondere auf der Seiten der Gegengerate, weshalb ein Großteil des Spiels sich zunächst auf der Augsburger rechten Seite abspielte. Die größten Chancen boten sich den Gästen in der 23. und 29. Minute, als der Pfosten den FCA jeweils vor einem Rückstand bewahrte. Auch die Fuggerstädter hatten durchaus ihre Gelegenheiten, beispielsweise nach 30 Minuten, als Josué Mbila seinen Abschluss von links aber deutlich über den Kasten setzte. Danach hatte die Viktoria erneut die Führung auf dem Fuß, Daniel Klein machte sich aber ganz lang und verhinderte aus kurzer Distanz den Einschlag (32.). Zwei Minuten später musste sich der Schlussmann jedoch endgültig geschlagen geben, Benedict Laverty traf mit einem platzierten Flachschuss ins linke Eck zum 1:0 (34.) für die Blau-Weißen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam nach einer Ecke Kristijan Taseski noch zu einer guten Kopfballmöglichkeit, Max Grün stand aber richtig. Mit einem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Fuggerstädter nutzen Chancen nicht

In die zweite Halbzeit startete die U23 mit deutlich mehr Zug zum Tor, mehrmals wurde es gefährlich. Erst lief Mbila frei auf Grün zu und legte statt selbst anzuschließen auf Keereerom ab, der den Ball aber freistehend über das Tor setzte (48.). Dorian Cevis‘ Kopfball konnte Grün zudem gerade noch über die Latte lenken (55.). Eine scharfe Hereingabe von Jordi Wegmann verpasst Mbila in der Mitte (63.). Auf der anderen Seite rettete Klein zwei Mal stark. Trotz dieses Chancenplus‘ auf Augsburger Seite war der nächste Treffer dem Gästeteam vergönnt, Roberto Desch traf zum 0:2 aus FCA-Sicht (77.). Die Rot-Grün-Weißen versuchten zwar weiter alles, kamen gegen die Aschaffenburger Defensive aber nicht mehr durch. So musste man die erste Heimspielniederlage seit Anfang August einstecken. Tabellarisch verbleibt der FCA vor dem Samstagsspielen auf Platz zwölf.

Kommende Woche gastiert die U23 bei Tabellenführer Unterhaching (Samstag, 19. November, 14.00 Uhr). Das letzte Heimspiel des Jahres findet am Samstag, 26. November, (14.00 Uhr) gegen den 1. FC Schweinfurt statt.

FCA: Klein – Gruber, Katic, Wessig, Keereerom (55. Ivanovic), Mbila (88. Cheon), Taseski, Cevis, Wegmann (65. Subaric), Rathgeber (65. Heiland), Hofgärtner (74. Müller) // Sander (ETW), Berisha, Akoto

Tore: 0:1 Laverty (34.), 0:2 Desch (77.)
 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23