FC Augsburg Logo FC Augsburg
15dcfc252922b99565367dd1303e10d5.jpg

U23 feiert Sieg zum Regionalliga-Auftakt

Nachwuchs 12.07.2019, 22:26
Die U23 des FC Augsburg hat ihr Auftaktspiel zur neuen Saison in der Regionalliga Bayern beim TSV Buchbach 3:1 (1:0) gewonnen. Die Pausenführung durch Sebastiano Nappo konnten die Hausherren zunächst ausgleichen, Kilian Jakob avancierte nach seiner Einwechslung mit zwei späten Treffern zum Matchwinner. Mit einem Auswärtssieg in Buchbach startet der FCA-Nachwuchs in die Regionalliga-Bayern-Spielzeit 2019/20. In einer umkämpften Partie kontrollierten die Fuggerstädter über weite Strecken das Geschehen, lange sah es jedoch nach einer Punkteteilung aus. Der erst elf Minuten vor dem Ende eingewechselte Kilian Jakob bewies in der Schlussphase Joker-Qualitäten und besorgte mit einem sehenswerten Doppelpack den ersten Sieg im ersten Spiel für den FCA-Nachwuchs. Doch der Reihe nach: Vor 660 Zuschauern in der SMR-Arena Buchbach wurde es zu Beginn das ausgeglichene Spiel, das U23-Trainer Sepp Steinberger im Vorfeld prophezeite. Der erste Abschluss der Partie ging auf das Konto des FCA, Sebastiano Nappo setzte einen Freistoß in die Arme von TSV-Keeper Daniel Maus (4.). Die Gastgeber wiederum wurden nach exakt einer halben Stunde erstmals richtig gefährlich, aber der Schuss von Buchbach-Kapitän Markus Grübl verfehlte den Kasten von Benjamin Leneis um einen Meter (30.). Gerade als die Hausherren versuchten, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen, schlugen die bayerischen Schwaben eiskalt zu. Ein langer Ball in Spitze überraschte die gesamte Buchbacher Hintermannschaft, sodass Nappo frei vor dem herauseilenden TSV-Keeper Maus auftauchte. Der Offensivmann zeigte keine Nerven und setzte den Ball mit einem gefühlvollen Heber in die Maschen (39.). Mit der nicht unverdienten Augsburger Führung ging es für beide Teams in die Kabinen.

Buchbach antwortet – Jakob entscheidet Partie

Nach dem Seitenwechsel agierten die Hausherren zunächst druckvoll, was acht Minuten nach Wiederanpfiff im Ausgleich mündete. Nach einer Hereingabe von Marin Culjak schob Aleksandro Petrovic den Ball vorbei an FCA-Schlussmann Leneis ins Tor (53.). Der FCA-Nachwuchs zeigte sich davon unbeeindruckt und gab im weiteren Spielverlauf wieder den Ton an. Die Zuschauer in Buchbach stellten sich wohl schon auf eine Punkteteilung ein, da fasste sich der kurz zuvor eingewechselte Kilian Jakob ein Herz, zog an der Strafraumkante ab und setzte die Kugel zur 2:1-Führung aus Sicht des FCA in den Torwinkel (85.). Jakob, der sich in der vergangenen Saison beim Auswärtsspiel in Burghausen erneut schwer verletzte, setzte sogar noch einen drauf: In der Nachspielzeit tankte sich der Joker erneut sehenswert durch und sorgte mit einem überlegten Abschluss für den 3:1-Endstand (90.). „Mich freut es sehr für Kilian, der uns heute nach seiner Leidenszeit die drei Punkte beschert hat“, so U23-Trainer Steinberger, der sich aufgrund des Sieges zufrieden zeigte: „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt das 1:0 gemacht und nach der Pause den Ausgleich gut weggesteckt. Am Ende war es schon etwas glücklich, allerdings auch nicht unverdient. Es ist ein wichtiger Sieg, der uns Sicherheit geben kann.“ FC Augsburg: Leneis – Jürgensen, Schuster, Nappo (90. von Schroetter), Pöllner, Schwarzholz (71. Hofgärtner), Mbila, Miller, Della Schiava, Lobenhofer, Roesch (79. Jakob) // Witetschek (ETW), Culjak, Glöckle, Leib (je ohne Einsatz) Tore: 0:1 Sebastiano Nappo (39.), 1:1 Aleksandro Petrovic (53.), 1:2 Kilian Jakob (85.), 1:3 Kilian Jakob (90.)
Tags:
Nachwuchs
U23