FC Augsburg Logo FC Augsburg
Jensen trifft erneut – Gregoritsch jubelt

Jensen trifft erneut – Gregoritsch jubelt

Gruezo feiert ersten Sieg in der WM-Qualifikation

Profis 15.10.2020, 09:48

Während Fredrik Jensen in der Nations League am Mittwoch erneut zuschlug und den Siegtreffer erzielte, durfte sich auch Michael Gregoritsch über drei Punkte freuen. Bereits am Dienstag hatte Carlos Gruezo den ersten Sieg in der WM-Qualifikation eingefahren.

Es läuft bei Fredrik Jensen. In den jüngsten vier Spielen mit Finnland erzielte der Offensivmann drei Treffer. Nachdem er vor wenigen Tagen bereits nach seiner Einwechslung zur Stelle gewesen war, stand er beim 1:0-Erfolg in der Nations League gegen Irland in der Startelf – und erzielte nach etwas mehr als einer Stunde den Siegtreffer (66.). In den Schlussminuten hatte Jensen vorzeitig Feierabend, durch den Dreier bleibt Finnland Tabellenführer Wales dicht auf den Fersen.

Auch Michael Gregoritsch hatte mit Österreich Grund zum Jubeln, in Rumänien gewann die ÖFB-Elf 1:0. Nachdem der FCA-Offensivmann vor der Pause noch an der Querlatte gescheitert war, traf Schalkes Alessandro Schöpf später zum Sieg (75.). Gregoritsch stand in der Startelf und wurde in der Schlussminute ausgewechselt. Durch den Dreier bleibt Österreich punktgleich mit Spitzenreiter Norwegen auf Rang zwei.

Tomáš Koubek verfolgte die 0:1-Niederlage Tschechiens in Schottland von der Bank aus. Ryan Fraser erzielte früh den einzigen Treffer des Spiels (6.). Trotz der Niederlage bleibt Tschechien Zweiter in seiner Gruppe.

Gruezo feiert gegen Uruguay den ersten Sieg

Bereits am Dienstag durften sich Carlos Gruezo und Ecuador im zweiten Spiel der WM-Qualifikation über den ersten Dreier freuen, gegen Uruguay hieß es am Ende 4:2. Moises Caicedo (15.), Michael Estrada (45.+4, 52.) und Gonzalo Plata (75.) schossen „La Tri“ zwischenzeitlich deutlich in Führung, Luis Suarez konnte in der Schlussphase für Uruguay immerhin verkürzen (84., 90.+5). Durch den Sieg kletterte Ecuador in seiner Gruppe auf Rang fünf, Gruezo stand über 90 Minuten auf dem Platz.

Ruben Vargas verfolgte das turbulente 3:3 der Schweiz in der Nations League gegen die DFB-Elf derweil von der Bank aus. Mario Gavranovic (5., 57.) und Remo Freuler (26.) brachten die „Nati“ zweimal in Führung, Timo Werner (28.), Kai Havertz (55.) und Serge Gnabry (60.) sicherten der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw noch einen Punkt. Mit zwei Punkten bleibt die Schweiz Gruppenletzter.

Tags:
Carlos Gruezo
Fredrik Jensen
Michael Gregoritsch
Länderspiele