FC Augsburg Logo FC Augsburg
finnbogason-island-20-21.jpg

Finnbogason verpasst EM-Ticket – Gruezo trifft

Gumny feiert Debüt für die Nationalmannschaft

Profis 13.11.2020, 09:43

Alfred Finnbogason hat am Donnerstag das Ticket zur Europameisterschaft 2021 mit Island auf dramatische Art und Weise verpasst. Deutlich erfreulicher lief es für Carlos Gruezo, der zum Matchwinner avancierte. Bereits am Mittwoch hatte Robert Gumny sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gegeben.

Lange Zeit lagen Alfred Finnbogason und Island im Play-off-Finale gegen Ungarn klar auf EM-Kurs, Gylfi Sigurdsson hatte früh zur Führung getroffen (11.). In der Schlussphase hatte Finnbogason Feierabend – und musste mit ansehen, wie Ungarn die Partie kurz vor dem Ende noch drehte. Loic Nego traf zum Ausgleich (88.), Dominik Szoboszlai stellte das Spiel auf den Kopf (90.+2) und sicherte Ungarn damit das EM-Ticket. Finnbogason und Island bleibt im kommenden Sommer derweil nur die Zuschauerrolle.

Deutlich erfreulicher lief es für Carlos Gruezo und Ecuador. Im WM-Qualifikationsspiel gewann „La Tri“ 3:2 gegen Bolivien. Juan Carlos Arce (37.) brachte Bolivien zunächst in Führung, Beder Caicedo (46.) und Angel Mena (55.) drehten die Partie jedoch nach der Pause. Marcelo Moreno glich zwar umgehend aus (60.), kurz vor Schluss traf Gruezo per Elfmeter jedoch zum 3:2 (88.) und sicherte seiner Mannschaft den zweiten Sieg im dritten Spiel. Damit steht Ecuador auf Rang drei der Tabelle.

Uduokhai muss sich noch gedulden

Wenige Tage nach seinem Startelfdebüt für den FCA gegen Hertha BSC (0:3) lief Robert Gumny bereits am Mittwoch zum ersten Mal für die polnische A-Nationalmannschaft auf. Beim 2:0-Sieg gegen die Ukraine stand der 22-Jährige in der Startelf und wurde in der Schlussphase ausgewechselt. Die Tore für Polen erzielten Herthas Krzysztof Piatek (40.) und Jakub Moder (63.).

Felix Uduokhai muss derweil noch auf sein Debüt für die A-Nationalmannschaft warten. Beim 1:0-Sieg der DFB-Elf gegen Tschechien kam der 23-Jährige nicht zum Einsatz – sah allerdings von der Bank aus, wie Ex-FCA-Profi Philipp Max den entscheidenden Treffer von Luca Waldschmidt vorbereitete (13.). Auch Tomáš Koubek kam auf der Seite der Tschechen nicht zum Einsatz.

Während Michael Gregoritsch beim 3:0-Sieg Österreichs in Luxemburg geschont wurde, wurde Ruben Vargas bei der 1:2-Niederlage der Schweiz in Belgien zur Pause eingewechselt. Nach der Führung der Nati durch Wolfsburgs Admir Mehmedi (12.) drehte Belgiens Michy Batshuayi die Partie im zweiten Durchgang mit einem Doppelpack (49., 70.).

Tags:
Ruben Vargas
Länderspiele
Robert Gumny