FC Augsburg Logo FC Augsburg
esports-würzburg-20-21.jpg

eSportler holen sechs Punkte zum Saisonauftakt

Zwei Siege und eine Niederlage gegen die Würzburger Kickers

eSports 12.11.2020, 10:53

Zum Start in die neue Spielzeit der VBL Club Championship by bevestor stand am Mittwoch, 11. November, (16.30 Uhr) gleich das erste „Featured Match“ gegen die Würzburger Kickers auf dem Programm. Zwar mussten sich die FCA-eSportler, powered by LEW, im Doppel geschlagen geben, der Gesamtsieg ging trotzdem an die Fuggerstädter.
 
Wie schon in der vergangenen Saison gingen für das FCA-eSports-Team Christopher Geule, Lukas Rathgeb sowie die Brüder Philipp und Yannic Bederke an den Konsolen an den Start. Mit zwei Siegen aus den beiden Einzelspielen an der Playstation sowie auf der Xbox legten die Rot-Grün-Weißen einen Traumstart hin. Leider konnten sie im Doppel nicht weiter daran anknüpfen und mussten sich den Würzburgern geschlagen geben. Nichts desto trotz lautete das Endergebnis 6:3 aus Sicht der Augsburger.
 
Einzelspiel auf der Playstation gegen Würzburg: 3:1-Sieg
Das Auftaktspiel für den FCA bestritt Lukas „LukasR18“ Rathgeb gegen Nico „Niko29Caniglia10“ Caniglia der Würzburger Kickers. Bereits in der elften Minute ging der FCA-eSportler durch Michael Gregoritsch in Führung. Kurz vor der Halbzeit erzielte Würzburg den Ausgleich. Davon jedoch nicht beirrt entschied Rathgeb die Partie in der zweiten Halbzeit durch Treffer von André Hahn und Floran Niederlechner für sich und holte damit die ersten drei Zähler für den FCA.
 
Einzelspiel auf der Xbox gegen Würzburg: 3:0-Sieg
Einen souveränen Sieg holte Yannic „Yannic0109“ Bederke  gegen seinen Würzburger Kontrahenten Marcel „Marlut“ Lutz. Durch einen Doppelschlag von Daniel Caligiuri (19., 38.) ging Bederke noch vor der Pause 2:0 in Führung. Spätestens als in der 90. Minute Noah Joel Sarenren Bazee zum 3:0 einnetzte, war das Spiel entschieden und die Punkte landeten verdient auf dem Augsburger Konto.

Doppelspiel auf der Xbox gegen Würzburg: 0:3-Niederlage
Nicht so gut lief es für die Bederke-Brüder im Doppel auf der Xbox. Sie kamen gegen die Würzburger Marcel „Marlut“ Lutz und Alexandros „Viper“ Dratzidis nicht gut ins Spiel und kassierten zwischen der 15. und 38. Minute bereits drei Tore. In der zweiten Hälfte konnten die Augsburger ihren Kasten dann zwar sauber halten, am Endergebnis änderte das jedoch nichts mehr. So gingen diese drei Punkte nach Würzburg.

Weiter geht es für den FCA am Mittwoch, 18. November, um 18 Uhr gegen den SV Darmstadt 98. Dieser hat bereits zwei Spieltage hinter sich und liegt mit aktuell sieben Punkten einen Platz über Augsburg. Der FCA streamt die Partie live auf Twitch und YouTube. Alle weiteren Infos rund um das eSports-Team des FC Augsburg gibt es auch auf Instagram und Twitter.
 
Jeder Spieltag der VBL besteht aus den drei genannten Spielen, die jeweils einzeln gewertet werden (Sieg drei Punkte, Unentschieden ein Punkt, Niederlage null Punkte). Das Endergebnis setzt sich dann aus allen drei Spielen zusammen, im besten Fall sind also neun Punkte möglich.

Tags:
Virtual Bundesliga