FC Augsburg Logo FC Augsburg
IMG_1049.jpg

7:1! – U17 überrollt Bayern München

Der 13. Spieltag der Bundesliga Süd/ Südwest

Nachwuchs 09.11.2019, 17:03

Die U17 des FC Augsburg hat eine beeindruckende Antwort auf die Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart gegeben und beim FC Bayern München 7:1 (3:0) gewonnen. Dank einer bissigen und engagierten Leistung stellten die Augsburger bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg, daran knüpften die Haidl-Schützlinge auch im zweiten Spielabschnitt an.

In der vergangenen Woche kassierte die U17 des FC Augsburg gegen den VfB Stuttgart die erste Heimniederlage der laufenden Saison – nun haben sich die Fuggerstädter eindrucksvoll zurückgemeldet. Beim FC Bayern München, dem Tabellendritten der B-Junioren Bundesliga Süd/ Südwest, gewann die Mannschaft von Trainer Andi Haidl 7:1 (3:0). Dabei zeigten die Rot-Grün-Weißen über die gesamte Spieldistanz eine ebenso bissige wie engagierte und mutige Vorstellung.

Von Anfang an kam der FCA-Nachwuchs gut in die Partie, die erste große Gelegenheit gab es aber erst nach zwölf Spielminuten – und die wurde prompt genutzt: Franjo Ivanovic besorgte die Führung (12.). Auch im weiteren Verlauf blieb der FCA am Drücker, was sich vor der Halbzeit noch zweimal auszahlte: Erst gelang Paul Schemat das verdiente 2:0 (32.), drei Minuten vor der Pause erhöhte Ivanovic auf 3:0 (37.) – gleichzeitig der Halbzeitstand.

Fuggerstädter wie im Rausch

„Meine Jungs haben gemerkt, dass da heute richtig etwas gehen kann. Uns ist nahezu alles gelungen, daran haben wir auch im zweiten Durchgang nahtlos angeknüpft“, so U17-Trainer Haidl zum furiosen Auftritt seines Teams. Nicht einmal zwei Zeigerumdrehungen waren im zweiten Abschnitt gespielt, da stellte Ivanovic mit seinem dritten Treffer auf 4:0 aus Sicht des FCA (42.). Es folgte eine Phase, in welcher sich die überrumpelten Gastgeber etwas fingen und durch Jamal Musiala zum 1:4 kamen (51.).

Danach fanden jedoch wieder die Augsburger besser ins Spiel, die sich öffnenden Räume wurden clever ausgenutzt und Konter geschickt gefahren. So erhöhte Schemat nach einer Stunde auf 5:1 (60.). Bis zum Ende der Partie zogen die bayerischen Schwaben durch, so stellten letztlich die eingewechselten Jeremy Holzer und Xaver Kroll das 6:1 (72.) bzw. den 7:1-Endstand (73.) her.

„Wir sind einfach extrem stolz auf die Jungs. Die Mannschaft hat heute festgestellt, dass es einfach nicht ohne Mentalität geht. Das war auch ein entscheidender Unterscheid zum vergangenen Spieltag. Wir sind heute über uns hinausgewachsen, haben ein extremes Tempo abgespult und im Verbund sehr gut verteidigt. Es war eine brutale Mannschaftsleistung“, ergänzt Haidl.

Auch Cheftrainer Nachwuchs Alexander Frankenberger schließt sich dem an: „Die Jungs haben eine sensationelle Antwort auf die erste Heimniederlage gegeben und verdient beim Tabellendritten gewonnen.“ Durch den Sieg hat die U17 des FCA, die nach wie vor auf Tabellenrang vier platziert ist, nun 27 Punkte auf dem Konto und nur noch einen Zähler Rückstand auf den FC Bayern.

FC Augsburg: Sander – Katic, Wessig (53. A. Yilmaz), Ivanovic, Berisha (64. Kroll), Taseski, Bauer, Bareis, Rathgeber (64. H. Yilmaz), Schemat (70. Holzer), Dell’Erba // Malone (ETW), Mohr, Schmid (je ohne Einsatz)

Tore: 0:1 Franjo Ivanovic (12.), 0:2 Paul Schemat (32.), 0:3 Franjo Ivanovic (37.), 0:4 Franjo Ivanovic (42.), 1:4 Jamal Musiala (51.), 1:5 Paul Schemat (60.), 1:6 Jeremy Holzer (72.), 1:7 Xaver Kroll (73.)