FC Augsburg Logo FC Augsburg
weinzierl-21-22.jpg

Weinzierl: „Gegen Bayern alles reinschmeißen“

FCA-Trainer spricht über die Personalsituation und das kommende Heimspiel

Profis 12.11.2021, 15:23

In der Länderspielpause stellte sich Markus Weinzierl den Fragen der Journalisten. Der FCA-Trainer sprach vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern München (Freitag, 19. November, 20.30 Uhr) über…

die COVID-19-Infektion von Geschäftsführer Stefan Reuter: „Es war natürlich ein Schock. Es sind aktuell schwierige Zeiten. Es war klar, dass auch wir vermutlich nicht verschont bleiben. Es gibt überall immer mehr Fälle. Ich bin froh, dass alle Spieler negativ sind. Es sind harte Zeiten. Wir wünschen Stefan natürlich nur das Beste und dass er schnell wieder gesund wird.“

…. die Länderspielpause: „Die Stimmung ist gut, sie war nicht schlecht. Wir wissen natürlich um unsere Situation. Wir haben das Spiel in Wolfsburg analysiert und haben nun Zeit, an Dingen zu arbeiten und Sachen einzustudieren. Wir machen das Beste aus der Pause und arbeiten mit den Spielern, die da sind. Ab nächster Woche bereiten wir uns gezielt auf Bayern München vor.“

… die frühen Gegentore: „Wir haben gezeigt, dass wir es können, aber wir brauchen von Anfang an die Bereitschaft, ans Limit zu gehen. In der Anfangsphase haben wir vielleicht Angst, etwas zu verlieren. Wenn wir in Rückstand geraten, habe ich das Gefühl, dass wir befreit aufspielen. Wir müssen aber immer Vollgas geben und müssen das noch mehr verinnerlichen. Das ist ein generelles Thema, dass wir mehr Aktivität und Mut in die Mannschaft bringen.“

„Gegen Bayern ist man immer Außenseiter, aber wir haben nichts zu verlieren.“

… die aktuelle Personalsituation: „Felix Uduokhai absolviert noch immer seine Reha. Jeffrey Gouweleeuw hat Probleme am Sprunggelenk, Reece Oxford hat Probleme mit dem Knie. Ich hoffe aber, dass beide gegen Bayern hundertprozentig fit sind. Florian Niederlechner hat sich in Wolfsburg eine schwere Prellung zugezogen und zuletzt nicht trainiert. Bei ihm bin ich für das Spiel gegen Bayern zuversichtlich, aber ich kann nichts garantieren. Iago ist wieder dabei, hat aber noch Probleme mit seiner Hand. Bei Tobias Strobl ist es natürlich eine ganz bittere Geschichte.“

… die Qualität der Bayern: „Gegen Bayern ist man immer Außenseiter, aber wir haben nichts zu verlieren. Sie haben einen super Kader, gute Einzelspieler und sind immer der Favorit. Von zehn Spielen gewinnen sie neun. Aber wir wollen sie fordern, einen Fight abliefern und alles reinschmeißen.“

… das Heimspiel gegen die Bayern: „Das Spiel ist etwas Besonderes und mit das Highlight im Jahr. Wir befinden uns klar in der Außenseiterrolle, in der haben wir aber schon überrascht. Es ist außerdem eine gute Gelegenheit, Selbstvertrauen zu holen. Wir haben uns schon häufiger gegen gute Mannschaft gewehrt. Ich will eine aktive Herangehensweise sehen und dass wir uns im Eins-gegen-eins wehren. Bayern hat richtig Qualität, aber wir wollen im besten Fall punkten.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Bayern München
Markus Weinzierl