FC Augsburg Logo FC Augsburg
Vorbericht_U23_Schweinfurt.jpg

U23 will letztes Heimspiel 2022 gegen Schweinfurt zum Fest machen

Ticket und Verzehrgutschein für nur 5 Euro

Nachwuchs 25.11.2022, 09:00

Noch eine gute Woche, dann geht auch die Regionalliga Bayern in die Winterpause. Zuerst stehen für die U23 des FC Augsburg aber noch zwei Partien an. Die erste davon ist das letzte Heimspiel des Jahres am Samstag, 26. November, (14.00 Uhr) gegen den 1. FC Schweinfurt 05.

Lange, lange Zeit hatte es für die U23 nach einem erkämpften Punkt beim Tabellenführer ausgesehen, dann schlug die SpVgg Unterhaching in der 87. Minute allerdings doch noch zu und der FCA musste die Heimreise ohne Punkte antreten (0:1). Auch in der Woche zuvor hatten sich die Fuggerstädter ihrem Gegner Aschaffenburg geschlagen geben müssen (0:2), wollen nun aber zu ihrer Heimstärke zurückkehren.

Das Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Schweinfurt bedeutet dabei, dass es zu zahlreichen Wiedersehen kommt: Auf Seiten der Schnüdel haben Felix Schwarzholz und Dominic Schmidt eine lange Vergangenheit bei den Rot-Grün-Weißen und kennen das Rosenaustadion bestens. Beim FCA trifft Trainer Tobias Strobl auf seinen alten Arbeitgeber und freut sich auf das Wiedersehen mit ein paar seiner ehemaligen Schützlinge und Kollegen. „Für mich ist das Spiel ein persönliches Highlight, da ich zu Einigen noch Freundschaften pflege“, gibt er an.

Schweinfurt sucht nach seiner Form

Vor dem Duell am Samstag sind die Gäste dem FCA mit 27 Zählern und Platz elf zwar zwei Ränge und zwei Punkte voraus, befinden sich aber in einem Formtief. Im Oktober gab es bei fünf Spielen nur einen einzigen Sieg, im November unterlag man dem TSV Rain 1:3 und teilte die Punkte mit Buchbach (1:1). Der Spieltag am vergangenen Wochenende fiel dem Wintereinbruch zum Opfer. „Schweinfurt läuft seinen eigenen Ansprüchen hinterher, was sicherlich an großen Verletzungssorgen liegt. Trotzdem bringen sie immer wieder eine hohe Qualität auf den Platz. Das wird ein Brett“, analysiert Strobl. 

Große Vorfreude auf ein Fußballfest

Zum Heimabschluss haben die Fuggerstädter ein klares Ziel: zu punkten. „Wir wollen uns für unseren Aufwand wieder selbst belohnen, wissen aber auch, dass wir im Spiel mit dem Ball wieder effizienter werden müssen“, lautet der Plan. Klappen soll das auch mit Hilfe einer tollen Kulisse im altehrwürdigen Rosenaustadion. „Wir freuen uns alle extrem, dass sich der Verein eine Aktion für unsere Spiele hat einfallen lassen. Deshalb hoffen wir, dass viele Leute kommen, wir zusammen ein Fest feiern können und einen schönen Tag draus machen“, schließt Strobl ab. 


Personell fehlt nach wie vor Paul Schemat, Deniz Haimerl ist krank. Für David Deger könnte hingegen wieder eine Option für den Kader sein.

Ticket-Angebot inkl. Spende an den guten Zweck

Die Partie findet unter dem Motto „Regionalliga statt WM“ statt. Das bedeutet, dass Zuschauer für nur 5 Euro ihr Ticket und einen Verzehrgutschein für eine Bratwurst- oder Steaksemmel erhalten. Die gesamten Erlöse kommen dabei der Augsburger Tafel zu und werden für die Aktion der Weihnachtswünsche verwendet. 

Organisierte Auswärtsfahrt nach Buchbach

Auch das letzte Spiel des Jahres der U23 in Buchbach steht unter selbigem Motto. Fans dürfen sich auf ein Weißwurstfrühstück in der Fankneipe und eine gemeinsame Fahrt nach Buchbach freuen. All das und die Eintrittskarte gibt es für nur 9,07 Euro. Hier ist das Angebot online buchbar.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23