FC Augsburg Logo FC Augsburg
enrico_maaßen_pk_wob_2223.png

Maaßen: „Jeder will, dass es so weitergeht“

André Hahn fällt mehrere Monate aus

Profis 06.10.2022, 14:04

Am Samstag, 8. Oktober, (15.30 Uhr) empfängt der FC Augsburg den VfL Wolfsburg. Cheftrainer Enrico Maaßen möchte an die Siegesserie der vergangenen drei Spieltage anknüpfen und blickt trotz einiger Ausfälle positiv nach vorne.

„Wenn der gegnerische Torwart in der 90. Minute in unseren Strafraum kommt, heißt es, dass wir bis dahin viel richtig gemacht haben“, spielt Enrico Maaßen auf die letzten beiden Siege gegen den FC Bayern München (1:0) und zuletzt den FC Schalke 04 (3:2) an. „Die Einstellung, mit der wir von Anfang an ins Spiel gegangen sind und den Zusammenhalt, den wir gezeigt haben – auf Schalke in Unterzahl zurückzukommen – das ziehen wir aus den letzten Partien.“

Zusammen mit dem Sieg gegen Werder Bremen (1:0) hat der FC Augsburg die letzten drei Spiele in Folge gewonnen. Maaßen zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung seines Teams: „Nichts ersetzt Siege. Du gewinnst mit jedem Sieg an Überzeugung und Selbstvertrauen, die Jungs sind ein Stück weit zusammengewachsen und jeder will, dass es so weitergeht.“ Dennoch betont er: „In Ansätzen hat man immer wieder gesehen, dass wir es richtig gut machen, aber im letzten Drittel schaffen wir es nicht mehr uns festzusetzen. Wir müssen in allen Bereichen weiterarbeiten, den Gegner beschäftigen, gefährliche Situationen kreieren, Rückschläge verkraften und die Zuschauer auf unsere Seite bekommen. Dafür trainieren wir hart.“

Berisha gesperrt, Hahn fällt länger aus

Auf seine bei den letzten drei Siegen unveränderte Startelf kann Maaßen im Spiel gegen den VfL Wolfsburg nicht mehr bauen. Der 38-Jährige muss nicht nur auf den gelb-rot-gesperrten Mergim Berisha verzichten, sondern auch auf André Hahn. Dieser hat sich bereits im Spiel gegen die Königsblauen eine schwere Knieverletzung mit Knorpelschaden zugezogen und wird für mehrere Monate ausfallen: „Der Befund bei André ist traurig für ihn und auch traurig für uns, doch er wird umso stärker wieder zurückkommen“, so Maaßen. Rafał Gikiewicz trainiert individuell und stand diese Woche noch nicht auf dem Trainingsplatz: „Er hat einen blutunterlaufenen Oberschenkel, ich hoffe aber, dass es bis zum Wochenende reicht.“

Trotz der Ausfälle ist Maaßen überzeugt: „Natürlich können wir niemanden 1:1 ersetzen, aber wir haben eine gute Qualität im Kader – nun heißt es Lösungen zu finden. Die Jungs haben von draußen zugeschaut und gesehen, wie es geht. Es gibt einige, die gerne in die Startelf möchten.“ Ein Kandidat ist Ruben Vargas: „Er hat viel Spielzeit bei der Nationalmannschaft gesammelt. Mit der Geschwindigkeit, die er mitbringt, drängt er natürlich in die Startaufstellung“, erklärt Maaßen. Noch nicht ganz reichen wird es für Niklas Dorsch. Der hat in dieser Woche erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert und sammelt zunächst bei der U23 Spielpraxis.

Video: Pressekonferenz vor Wolfsburg: Maaßen

Beim VfL Wolfsburg sieht Maaßen einen Kader mit hoher individueller Qualität: „Sie haben zwei der letzten drei Spiele gewonnen, enormes Tempo nach vorne und ausreichend Erfahrung. Doch so ist es mit vielen Mannschaften – wir müssen bei uns bleiben und wollen die Energie mitnehmen. Dann werden wir auch gegen Wolfsburg ein gutes Spiel zeigen.“ Für das Spiel gegen die Wölfe sind bereits über 23.000 Karten verkauft, es gibt aber noch Tickets. Unter anderem läuft auch die Familienaktion. „Wie wir die letzten Spiele unterstützt und empfangen wurden, das war richtig, richtig gut – es wäre schön, wenn wir das Stadion am Wochenende wieder voll haben“, sagt Maaßen.

Wer den FC Augsburg in der WWK ARENA unterstützen will, kann sich jetzt noch Karten sichern! Tickets gibt es im Online-Ticketshop sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
VfL Wolfsburg