FC Augsburg Logo FC Augsburg
vorbericht-tsg-21-22.jpg

Hahn: „Wir wollen die Zuschauer mitreißen“

FCA empfängt zum Auftakt die TSG Hoffenheim

Profis 12.08.2021, 15:43

Am Samstag (15.30 Uhr) empfängt der FCA zum Auftakt in seine elfte Bundesliga-Saison die TSG 1899 Hoffenheim. Sowohl Trainer Markus Weinzierl als auch Offensivspieler André Hahn fiebern dem Start entgegen – und hoffen auf die Unterstützung der Fans im Stadion.

„Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht“, brachte Trainer Markus Weinzierl die Gemütslage vor dem Start in die elfte Spielzeit im Oberhaus auf den Punkt. „Man weiß am Anfang der Saison nie, wo man genau steht, aber wir haben eine gute Vorbereitung gespielt und unsere Pflichtaufgabe im Pokal erfüllt“, blickt der 46-Jährige auf den 4:2-Sieg beim Greifswalder FC zurück.

Auch wenn der Oberligist dem FCA das Leben lange schwermachte, kommt mit der TSG Hoffenheim am Samstag ein anderes Kaliber. „Ich schätze Hoffenheim sehr stark ein“, betont Weinzierl. „Sie haben gute Individualspieler und vorne drin einen überragenden Mann mit Andrej Kramaric.“ Der kroatische Angreifer stellte in der vergangenen Saison mit 20 Saisontoren einen neuen persönlichen Bestwert auf. „Ihn gilt es aus dem Spiel zu nehmen“, erklärt Weinzierl, betont aber auch: „Hoffenheim hat insgesamt eine hohe spielerische Qualität und wird uns alles abverlangen.“

Gouweleeuw noch fraglich – Maier vor dem Debüt

Personell gibt es noch das eine oder andere Fragezeichen. Während Ruben Vargas nach seiner abgesessenen Rotsperre wieder spielberechtigt ist, steht ein Einsatz von Kapitän Jeffrey Gouweleeuw noch auf der Kippe. Bei Daniel Caligiuri, der nach seiner COVID19-Infektion wieder zurück im Training ist, will Weinzierl in keinem Fall ein Risiko eingehen. „Das ist ein heikles Thema“, so der FCA-Trainer. „Die Ärzte müssen beantworten, ob er zu 100 Prozent belastbar ist.“


Die komplette Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Hoffenheim gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz vor Bundesliga-Auftakt

Fehlen wird in jedem Fall Alfred Finnbogason (Innenbandverletzung). „Dass er ausfällt, schmerzt, er war gut drauf“, ärgert sich Weinzierl. „Ich hoffe aber, dass es nicht zu lange dauern wird, bis er zurückkehrt.“ Neuzugang Arne Maier könnte wenige Tage nach seiner Verpflichtung hingegen sein Debüt für den FCA geben. „Arne Maier macht einen guten Eindruck“, lobt Weinzierl den Mittelfeldmann. „Bei ihm werden wir entscheiden, wie wir ihn einsetzen, aber er ist auf jeden Fall bereit.“

Hahn: „Mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben“

Spielen wird gegen die TSG André Hahn, da legte sich Weinzierl bereits fest. In Greifswald traf der Offensivmann zuletzt zum 4:2-Enstand. „Er tut unserem Spiel einfach gut, er ist ein sehr physischer Spieler, der Tore erzielen und vorbereiten kann“, beschreibt Weinzierl den Routinier, der am Freitag seinen 31. Geburtstag feiert. „Er passt super nach Augsburg und kann die Zuschauer begeistern.“

Bis zu 10.700 Fans sind am Samstag in der WWK ARENA zugelassen. Erstmals seit dem 2:0-Sieg gegen Borussia Dortmund im September des vergangenen Jahres wird der FCA in einem Pflichtspiel wieder vor Zuschauern spielen. „Wir wollen gut starten und früh genug Punkte auf dem Konto haben, um mit dem Abstiegskampf nichts zu tun zu haben“, gibt Hahn die Marschroute vor. „Wir müssen arbeiten, wir müssen kämpfen und wollen so die Zuschauer mitreißen und begeistern. Und natürlich tut es immer gut, wenn man das erste Saisonspiel gewinnt.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim
André Hahn
Markus Weinzierl