FC Augsburg Logo FC Augsburg
Hahn: "Alles dafür tun, den Bann zu brechen"

Hahn: "Alles dafür tun, den Bann zu brechen"

FCA will schwarze Serie gegen Leverkusen beenden

Profis 25.10.2020, 12:49

Zu ungewohnter Zeit ist der FCA am Montagabend (26. Oktober, 20.30 Uhr) zum Abschluss des fünften Spieltages bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Während Trainer Heiko Herrlich die Terminierung durchaus gelegen kommt, will André Hahn die schwarze Serie gegen die Werkself endlich beenden.

Heiko Herrlich ist eigentlich kein großer Freund von Montagsspielen, wie der FCA-Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Leverkusen erzählt. „In diesem Fall passt es aber ganz gut“, so der 48-Jährige. „Wir hatten zuletzt ein paar Spieler mit hoher Belastung durch die Reise mit der Nationalmannschaft. Die konnten sich nun regenerieren und sind in guter Verfassung.“

Bis auf Jan Morávek (Muskelverletzung) und Alfred Finnbogason (Oberschenkelverletzung) kann Herrlich gegen die Werkself aus dem Vollen schöpfen. Linksverteidiger Iago, der gegen RasenBallsport Leipzig (0:2) mit einer Erkältung gefehlt hatte, ist wieder fit und drängt zurück in die Startelf.  

Herrlich: „Dürfen nicht ins offene Messer laufen“

Trotz der Niederlage hat Herrlich „viel Positives aus dem Spiel gegen Leipzig gezogen“. Die über weite Strecken des Spiels starke defensive Ordnung wird der FCA auch am Montag gegen das nächste Topteam brauchen. „Leverkusen hat unheimlich viel Qualität am Ball“, betont Herrlich, der die Werkself von 2017 bis 2018 eineinhalb Jahre trainierte. „Wir dürfen nicht ins offene Messer laufen und ihnen zu viele Räume geben, gerade ihren schnellen Außenbahnspielern.“

Video: Pressekonferenz vor Leverkusen: Herrlich und Hahn

Nach drei Remis zum Start hatte Leverkusen in der Liga beim 1. FSV Mainz 05 (1:0) zuletzt den ersten Sieg der Saison eingefahren. In der Europa League feierte die Werkself unter der Woche mit dem 6:2-Erfolg gegen OGC Nizza einen Traumstart. „ Sie haben einen starken Kader, auch in der Breite“, erwartet Herrlich den einen oder anderen personellen Wechsel beim Gegner. „Sie haben noch kein Spiel verloren und der Sieg in Nizza hat ihnen sicher viel Kraft gegeben.“

Sieg gegen Leverkusen? Hahn weiß, wie`s geht

Leverkusen ist nach wie vor die einzige Mannschaft, gegen die der FCA in der Bundesliga noch nie gewinnen konnte. Von 18 Duellen entschied die Werkself zwölf für sich, sechs Mal teilten sich die beiden Klubs die Punkte. André Hahn weiß hingegen, wie sich ein Sieg gegen Leverkusen anfühlt. Im Trikot von Borussia Mönchengladbach hat der 30-Jährige bereits vier Mal gegen die Werkself gewonnen. Überhaupt scheint ihm Bayer zu liegen: In zwölf Spielen gelangen ihm fünf Tore.

„Dass der FCA noch nie gegen Leverkusen gewonnen hat, ist mir schon zu Ohren gekommen“, erzählt Hahn. „Aber wir sind gut vorbereitet und werden alle dafür tun, den Bann zu brechen.“ Dafür gelte es wieder die Tugenden aus den ersten vier Spielen auf den Platz zu bringen, so der Offensivmann. „Jeder muss für jeden kämpfen, so haben wir bisher die Punkte geholt – und daran wollen wir am Montag anschließen.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Bayer 04 Leverkusen
André Hahn
Heiko Herrlich