FC Augsburg Logo FC Augsburg
U19_Vorbericht_Hertha.jpg

Frankenberger: „Die Vorfreude ist riesig!“

Erstes Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft steht vor der Tür

Nachwuchs 05.05.2022, 15:30

Am Freitag, 6. Mai, (16.00 Uhr) ist es so weit: Auf der großen Bühne der WWK ARENA bestreitet die U19 des FC Augsburg ihr Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen Hertha BSC.

Nicht einmal eine Woche wird es her sein, dass die FCA-U19 in einer wahren Wasserschlacht beim 1. FC Heidenheim die Staffelmeisterschaft der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest feierte. Ein riesiger Erfolg für die Mannschaft von Trainer Alexander Frankenberger, die sich mit dem Titel für eine bärenstarke Saison und ihre besondere Mentalität belohnte. Doch dies soll nur der erste von weiteren Schritten gen Deutsche Meisterschaft sein, um die die Rot-Grün-Weißen zunächst in zwei Halbfinals gegen Hertha BSC spielen.

Auch die Hertha macht Meisterschaft am letzten Spieltag klar

Bei den Berlinern zeichnete schon früh ab, dass die Saison eine sehr erfolgreiche werden könnte. Mit fünf Siegen in Folge glückte der Alten Dame in der Staffel Nord/Nordost ein Saisonstart nach Maß, auch Stadtrivale Union (3:0) ließ die Mannschaft von Trainer Michael Hartmann im Derby keine Chance. Von den ersten elf Spielen gewann die Hertha nur eins nicht (2:2 gegen den HSV). So grüßten die Berliner zur Winterpause mit sieben Punkten Vorsprung auf Platz zwei souverän von der Tabellenspitze.

Der Start ins neue Jahr misslang allerdings, sowohl gegen Leipzig (1:4) als auch in Chemnitz (1:3) verlor die Hertha. Rechtzeitig zur heißen Saisonphase fanden die Berliner allerdings wieder in die Spur. Mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen und am Ende fünf Punkten Vorsprung auf Energie Cottbus stand die Hertha letztlich souverän als Meister der Staffel Nord/Nordost fest. Den entscheidenden Schritt machte die Mannschaft wie auch der FCA am letzten Spieltag mit einem 2:1-Sieg beim Halleschen FC.

Im Gegensatz zum FCA, der bei den A-Junioren erstmals seit den 1990er-Jahren wieder um einen nationalen Titel spielt, sind die Berliner regelmäßiger Teilnehmer an Finalrunden. Der letzte und bis heute trotzdem einzige Berliner Meistertitel im U19-Bereich liegt vier Jahre zurück. 2018 setzte sich die Alte Dame im Endspiel 3:1 gegen den FC Schalke 04 durch. Zum Endstand traf kurz vor Schluss FCA-Mittelfeldmann Arne Maier.

FCA will eigenes Spiel durchbringen

Laut FCA-Trainer Alexander Frankenberger sind die Berliner ein „sehr starker Gegner mit herausragender individueller Qualität.“ Als Staffelmeister muss sich der FCA aber natürlich keinesfalls verstecken. „Ich rechne uns gute Chancen aus, dass wir uns über die zwei Partien gesehen durchsetzen können. Am Ende müssen wir unser Spiel durchbringen, dann haben wir beste Möglichkeiten auf den Finaleinzug“, beschreibt Frankenberger die Vorzeichen. Dabei darf sich die U19 auf zahlreiche Unterstützung der FCA-Fans freuen (Tickets gibt es hier). Während die Kulisse in der WWK ARENA für die Fuggerstädter sicher einmalig wird, könnte natürlich auch eine gewisse Nervosität vorhanden sein: „Ich bin gespannt, wie wir es schaffen werden, das Drumherum auszublenden und die Nervosität rauszulaufen“, so Frankenberger. Klar sei aber auch: „Die Vorfreude auf Freitag ist riesig!“


Alle relevanten Informationen für Fans sind hier zusammengefasst.

Einen Vorbericht in Video-Form zeigt das FCATV hier.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
U19