FC Augsburg Logo FC Augsburg
20200303_Bayern_München.jpg

Bayern im Check: Siegesserie nach Schwierigkeiten in der Hinrunde

Rekordmeister in der Rückrunde noch unbesiegt

Profis 06.03.2020, 13:30

Nach Schwierigkeiten in der Hinrunde haben die Bayern zum Rückrundenauftakt richtig losgelegt und die Tabellenführung vor der Partie gegen den FCA auf drei Punkte ausgebaut. Darüber hinaus mischt der Rekordmeister auch in der Champions League und im DFB-Pokal erfolgreich mit. Die Münchner im Check vor dem Duell am Sonntag, 8. März, (15.30 Uhr) in der Allianz Arena.

Seit Anfang Februar grüßt der FC Bayern München wieder von der Tabellenspitze. Kein Wunder, denn bei den Münchnern läuft es zurzeit. In den letzten zehn Bundesliga-Spielen gab es für den Rekordmeister neun Siege bei nur einem Remis. Der Elf von Trainer Hansi Flick kommt in diesem Zusammenhang auch zu Gute, dass direkte Konkurrenten um die Meisterschaft wie Leipzig oder Gladbach in den letzten Spielen den einen oder anderen Punkt liegen ließen.

Auch international ist der Erfolg auf der Seite der Münchner. Nach dem ungefährdeten Erreichen der K.-o.-Phase in der Champions League ist nach dem 3:0-Auswärtserfolg gegen Chelsea der Einzug ins Viertelfinale sehr wahrscheinlich. Im DFB-Pokal konnte Bayern München sich ebenfalls behaupten und steht nach dem 1:0-Erfolg auf Schalke im Halbfinale.

Auch ohne Lewandowski läuft's weiterhin

Da sich Bayerns Top-Scorer Robert Lewandowski im Champions-League-Einsatz gegen Chelsea einen Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk zugezogen hat, fällt der Pole aktuell aus und kann somit auch nicht im Spiel gegen die Fuggerstädter auflaufen. Verzichten müssen die Münchner außerdem auch auf die Langzeitverletzen Ivan Perišić (Fraktur am Außenknöchel) und Niklas Süle (Aufbautraining nach Kreuzbandriss). Flügelspieler Kingsley Coman konnte nach seiner Oberschenkelzerrung in dieser Woche zwar wieder ins Lauftraining einsteigen, die Partie am Sonntag kommt aber wohl noch zu früh. Ein Stürmerproblem haben die Oberbayern ohne Lewandowski aber nicht. Das zeigte sich unter anderem beim 6:0-Auswärtserfolg in Hoffenheim, bei dem die Elf von Trainer Flick bereits in der 15. Spielminute 3:0 führten.

In den Kader zurückkehren könnte dagegen Jérôme Boateng. Der im DFB-Pokal gegen Schalke wegen eines Magen-Darm-Infekts fehlende Verteidiger wird wohl im Spiel gegen Augsburg wieder auf dem Rasen stehen können. Auch Lucas Hernandez könnte nach überstandener Sehnenreizung am Sonntag wieder eine Option sein. Aufgrund der Doppelbelastung durch das vergangene Pokalspiel wird Flick gegen den FCA auf der einen oder anderen Position wohl auch ein wenig durchrotieren.

Flick: „Wenn man Meister werden möchte, muss man das Spiel gewinnen“

Im Derby am Sonntag dürfte der Rekordmeister als klarer Favorit gelten. Das unterstreicht auch die Bilanz der Bayern gegen den FCA: Von 17 Bundesliga-Spielen konnten die Münchner, bei zwei Remis, 13 Partien für sich entscheiden. Die jüngste Niederlage gegen die Fuggerstädter in der Allianz Arena liegt schon knapp sechs Jahre zurück. Im letzten Auswärtsspiel in der Landeshauptstadt konnte die Elf von Trainer Schmidt, wie auch in der aktuellen Hinrunde, den Münchnern durch einen späten Ausgleichstreffer jedoch trotzdem einen Punkt abtrotzen. Daran erinnert auch Trainer Hansi Flick und unterstreicht die Wichtigkeit eines jeden Spieles im Rennen um den Meistertitel: "Wenn man Meister werden möchte, muss man das Spiel gewinnen."

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Bayern München