FC Augsburg Logo FC Augsburg
freiburg-rückschau-20-21.jpg

Augsburger Moral und Vargas' Nummer drei

Zahlen und Fakten zum Remis gegen Freiburg

Profis 30.11.2020, 10:38

Beim 1:1 gegen den SC Freiburg kam der FC Augsburg erneut nach einem Rückstand zurück – und baute damit zugleich seine Heimserie gegen die Breisgauer aus. Für zwei FCA-Spieler war die Partie darüber hinaus eine ganz besondere. Zahlen und Fakten zum Remis gegen Freiburg.

Moral: Wie bereits in der Vorwoche in Gladbach (1:1) glich der FCA nach einem Rückstand aus. Das Tor von Ruben Vargas war bereits das sechste in der laufenden Saison, das der FCA ab der 80. Minute erzielt hat. Damit sind sechs der insgesamt elf Augsburger Saisontreffer in den letzten elf Minuten des Spiels gefallen.

Nummer drei: Für Vargas war der Ausgleich in der Schlussphase das dritte Saisontor. Der Schweizer hatte bereits beim Auftakt beim 1. FC Union Berlin (3:1) sowie per Fallrückzieher gegen den 1. FSV Mainz 05 (3:1) getroffen. Zusammen mit Daniel Caligiuri und André Hahn ist Vargas damit gefährlichster Augsburger.

Heimserie: Durch das Remis bleibt der FCA gegen den SC Freiburg in der Bundesliga zuhause ungeschlagen. In neun Spielen setzten sich drei Mal die Fuggerstädter durch, sechs Mal endete die Begegnung remis. Zum dritten Mal in Folge endete das Duell zwischen den beiden Mannschaften 1:1.

Jubiläen: Für Rani Khedira und Hahn war die Partie gegen den Sport-Club eine ganz besondere. Beide absolvierten ihr 100. Bundesliga-Spiel für den FCA. Khedira (beim FCA seit 2017) erzielte dabei fünf Treffer, Hahn (beim FCA von 2013 bis 2014 und wieder seit 2018) durfte 20 Tore bejubeln.


Alle Highlights zum Spiel gegen Freiburg gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Highlights: FCA gleicht gegen Freiburg aus

 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
SC Freiburg
André Hahn
Rani Khedira
Ruben Vargas