FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht_U23_Aubstadt_22_23.jpg

2:2 gegen Aubstadt: U23 holt Rückstand auf und punktet erneut

Sechstes Spiel in Folge ohne Niederlage

Nachwuchs 16.09.2022, 21:13

Wie schon in der Vorwoche spielte die U23 des FC Augsburg 2:2 und holte dabei gegen den ehemaligen Tabellenvierten aus Aubstadt einen Rückstand auf. Der Augsburger Führung in Halbzeit eins folgten zwei Gegentore, zehn Minuten vor Schluss traf Joker Franjo Ivanovic zum Ausgleich.

Knapp eine Woche nach der letzten Partie bei der SpVgg Greuther Fürth (2:2) vertraute Trainer Tobias Strobl weitestgehend der selben Startformation, einzig Aaron Zehnter begann an Stelle des angeschlagenen Raphael Akoto.

Mbila trifft zur Führung, Aubstadt eiskalt

Nach intensiven Anfangsminuten, in denen beide Mannschaften aktiv nach vorne spielten, ohne dass es jeweils ganz brenzlig wurde, nutzte der FCA seine erste Großchance gleich aus, Josué Mbila traf aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Rot-Grün-Weißen (21.). Knappe zehn Minuten später tauchten die Gäste gefährlich vor Lubiks Kasten auf, Max Schebak zielte am linken Pfosten jedoch deutlich über das Gehäuse (31.). Dem FCA boten sich in der Folge durchaus noch weitere Gelegenheiten, eiskalt zeigten sich dann jedoch die Gäste. Ein unglücklich verlängerter Abschlag resultierte im 1:1, das Timo Pitter aus 25 Metern per Heber über Lubik hinweg erzielte (37.). Der FCA blieb jedoch dran: Erst fälschte die Gästedefensive einen direkten Freistoß von Fabian Wessig noch neben das Tor ab (40.), zwei Minuten später scheiterte Dell’Erba bei seinem Abschluss von links an Lukas Wenzel. So blieb es beim 1:1 zu Pause.

Gästeführung per Elfmeter, Joker Ivanovic schlägt zu

Nach dem Seitenwechsel kam zunächst der TSV Aubstadt besser ins Spiel, dann wurde auch der FCA wieder aktiver. Das Führungstor für die Gäste fiel deshalb mehr oder weniger aus dem Nichts in Form eines Elfmeters, bei demIngo Feser Lubik keine Chance ließ (73.). Wieder gaben sich die Fuggerstädter aber nicht auf. Bestes Beispiel hierfür war eine starke Einzelaktion des eingewechselten Franjo Ivanovic, der sich promt mit dem Ausgleichstreffer belohnte (82.). In der Schlussphase hatten die Strobl-Schützlinge sogar noch die Chance zum Lucky Punch, eine Hereinhabe von Aaron Zehnter erreichten aber weder Tobias Heiland noch Marcus Müller. Auch Mbila konnte den Ball kurz darauf nicht im Strafraum behaupten, womit die Partie 2:2 endete.

„Es macht momentan sehr viel Spaß, wie sich die Mannschaft Woche für Woche entwickelt. In der ersten Halbzeit haben wir gefühlt ein Tor zu wenig gemacht, das Gegentor hat mir auch leid für die Jungs getan. Aubstadts Qualität hat man streckenweise gemerkt, das 1:2 kam dann aber etwas aus dem Nichts, unser Ausgleich ebenso. Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung“, bilanzierte Strobl.

Die U23 bleibt dudurch zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen und beendete zudem die Siegesserie des TSV Aubstadt nach drei Spielen.

Tabellarisch macht der FCA einen Rang gut und ist mit zehn Punkten nun Siebzehnter. Weiter geht es kommende Woche mit Auswärtsspielen in Rain und Würzburg.

FCA: Lubik – Gruber, Katic, Wessig, Mbila, Heiland, Taseski, Zehnter, Dell’Erba (73. Ivanovic), Cevis (86. Müller), Hofgärtner // Schäfer (ETW), Subaric, Haimerl, Berisha, Rathgeber, Cheon, Schemat

Tore: 1:0 Mbila (21.), 1:1 Pitter (37.), 1:2 Feser (73.), 2:2 Ivanovic (81.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23