FC Augsburg Logo FC Augsburg
Spielbericht HP.jpg

0:2 gegen Unterhaching: U23 geht erneut leer aus

600 Zuschauer im Rosenaustadion

Nachwuchs 30.07.2022, 16:05

Die U23 hat auch das dritte Saisonspiel in der Regionalliga Bayern verloren. Gegen den Aufstiegsfavoriten SpVgg Unterhaching mussten sich die Fuggerstädter 0:2 geschlagen geben. Eine Schlussoffensive blieb aus, da der FCA am Ende nur noch zu neunt war. 

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage bei Viktoria Aschaffenburg nahm FCA-Trainer Tobias Strobl gleich fünf Wechsel vor. Fabian Wessig, Josue Mbila, Tobias Heiland, Henri Koudossou und Raphael Akoto rückten in die Startelf. Marcus Müller fehlte mit einer Rotsperre.

Vor 600 Zuschauern in der Rosenau – auch einige Hachinger Fans machten sich auf den Weg in die Fuggerstadt – erwischten die Gäste den besseren Start. Erst traf Simon Skarlatidis den Ball nicht richtig (4.), dann lenkte Marcel Lubik einen Freistoß des Mittelfeldspielers über die Latte (11.). Auch ein Kopfball des Ex-Augsburgers Mathias Fetsch stellte den FCA-Torwart vor keine größeren Probleme (15.). 

In der 20. Spielminute traten auch die Rot-Grün-Weißen offensiv in Erscheinung, doch Mbila wurde auf dem Weg Richtung Strafraum wegen eines vermeintlichen Foulspiels zurückgepfiffen – was bei Cheftrainer Strobl für Unverständnis sorgte, der daraufhin Gelb sah. Nachdem Lubik erneut gegen Skarlatidis rettete (23.), landete der Ball kurze Zeit später dann doch im Netz. Der bereits früh eingewechselte Boipelo Mashigo platzierte das Spielgerät mit links ins rechte untere Eck (30.). Vor dem Pausenpfiff hatte der FCA durch Mbila (35.) und Heiland (37.) noch zwei Tormöglichkeiten, richtig gefährlich wurde es jedoch nicht.

Lubik pariert, Hobsch nickt ein

Auch im zweiten Durchgang war Torwart Lubik direkt gefordert, als er einen Freistoß von Mashigo klasse aus dem Winkel fischte (52.). Bei der anschließenden Ecke erzielten die von Ex-Profi Sandro Wagner trainierten Hachinger allerdings das 0:2. Patrick Hobsch köpfte aus wenigen Metern freistehend ein. Strobl reagierte noch einmal mit einem Doppelwechsel, Davide Dell’Erba und Franjo Ivanovic kamen ins Spiel. Dell’Erba hatte auch gleich eine Schusschance, René Vollath im Hachinger Kasten war jedoch zur Stelle (59.).

Gleich zwei Platzverweise musste der FCA in der Schlussphase hinnehmen. Im Anschluss an einen Zweikampf am Boden sah Kristijan Taseski zunächst Rot wegen einer Tätlichkeit (71.). Zwei Minuten vor Spielende wurde dann auch noch Mario Subaric mit einer Ampelkarte vom Platz gestellt. Ein letzter Versuch des eingewechselten Ivanovic landete auf dem Tornetz (89.) – dann war Schluss im Rosenaustadion. 

Die U23 bleibt also nach wie vor punktlos, weiter geht es schon am kommenden Dienstag, 2. August, (19.00 Uhr) mit einem Auswärtsspiel in Schweinfurt. "Jetzt heißt es Wunden lecken und regenerieren", richtete Strobl den Blick nach vorne. 

FCA: Lubik – Akoto, Haimerl, Taseski – Koudossou (74. Subaric), Deger, Wessig (58. Ivanovic), Mbila (74. Rathgeber) – Hofgärtner – Heiland (70. Schemat), Keereerom (58. Dell’Erba)

Tore: 0:1 Boipelo (30.), 0:2 Hobsch (52.)

Bes. Vork.: Rote Karte Taseski (71.), Gelb-Rote Karte Subaric (88.)
 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23