FC Augsburg Logo FC Augsburg
U23_20200306.jpg

U23 zum Jahresauftakt gegen den Tabellenführer gefordert

Der 23. Spieltag der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 06.03.2020, 11:20

Zum Punktspiel-Jahresauftakt in der Regionalliga Bayern empfängt die U23 des FC Augsburg am Samstag, 7. März (14.00 Uhr), Tabellenführer Türkgücü München. Nach vier Siegen und drei Remis aus den vergangenen sieben Spielen treten die Fuggerstädter mit Selbstvertrauen gegen die Münchner an.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ist die Mannschaft von Trainer Sepp Steinberger immer besser in die Saison gekommen. Besonders vor dem Jahreswechsel zeigte sich die U23 mit sieben ungeschlagenen Spielen in Folge in starker Form, davon wurden vier Partien gewonnen. Im letzten Pflichtspiel des vergangenen Jahres holten die Fuggerstädter ein 1:1 bei der SpVgg Bayreuth.

Das erste Spiel nach der Winterpause hat für den FCA-Trainer stets einige Fragezeichen parat. "Da weiß keiner genau, wo er steht", so Steinberger, der sich mit der Vorbereitung insgesamt zufrieden zeigt: "Wir haben in einigen Bereichen deutliche Fortschritte gemacht, die Ergebnisse in den Testspielen waren gut." Im letzten Test vor dem Spiel gegen Türkgücü trennte sich seine Mannschaft 2:2 vom Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg II. "Da haben wir gesehen, dass wir auf diesem Niveau 90 Minuten unser Ding durchziehen müssen", zog Steinberger seine Lehren.

Auch gegen den souveränen Tabellenführer rechnet er sich Chancen aus: "Ich bin überzeugt, dass wir in der Lage sind, zu punkten. Klar ist aber auch: Dafür müssen wir einen super Tag haben."  Mut macht ihm auch das Hinspiel, in dem sich der FCA letztlich nur knapp geschlagen geben musste und 2:3 unterlag. "Das war ein relativ enges Spiel", erinnert sich Steinberger, der ergänzt: "Seitdem haben wir uns weiterentwickelt - sie aber auch."

Der Gegnercheck

Aktuell belegt Türkgücü München mit 53 Punkten Tabellenrang eins. Die Münchner sind als Aufsteiger aus der Bayernliga Süd in die Saison gestartet und behaupten mit acht Punkten Vorsprung vor dem 1. FC Schweinfurt die Tabellenspitze. Besonders in den vergangenen Partien zeigte sich Türkgücü stark: Der Liga-Neuling hat die letzten elf Partien nicht verloren und ist dabei zehnmal als Sieger vom Platz gegangen. Die letzte Niederlage gab es am 14. September zuhause beim 0:1 gegen den VfB Eichstätt.

"Das ist die beste Mannschaft der Liga. Sie sind individuell top besetzt und werden sicher aufsteigen", blickt Steinberger voraus. Der ohnehin schon stark besetzte Kader der Münchner wurde in der Winterpause noch einmal verstärkt: Mittelfeldspieler Emre Güral kam von Eskisehirspor und hat in seiner Laufbahn beinahe 100 Spiele in der türkischen Süper Lig absolviert, Sercan Sararer kam vom Karlsruher SC und kann auf Bundesliga-Erfahrung beim VfB Stuttgart und der SpVgg Greuther Fürth zurückblicken.

Der FCA-Kader

Im Tor fällt Daniel Witetschek nach seiner Meniskus-Operation aus, dafür ist Benjamin Leneis wieder fit. Sommer-Neuzugang Joseph Ganda steht nach seinem Muskelbündelriss nicht zur Verfügung, dazu muss Steinberger auf David Deger (Oberschenkelverletzung) verzichten. Auch Song-Hoon Cheon (Knie-Operation) muss passen.

Alle Spiele und alle Tore des aktuellen Spieltags der Regionalliga Bayern, darunter natürlich auch die Höhepunkte der U23 des FCA gegen Türkgücü München, zeigt „BFV-TV-Das Bayerische Fußballmagazin“ am Sonntagabend auf www.bfv.tv.