FC Augsburg Logo FC Augsburg
Ein Blitz-Doppelpack und ein starkes Jubiläum

Ein Blitz-Doppelpack und ein starkes Jubiläum

Zahlen und Fakten zum Sieg gegen Celle

Profis 14.09.2020, 10:55

Beim souveränen 7:0-Sieg gegen den MTV Eintracht Celle gab sich der FCA keine Blöße. Während ein Joker beim höchsten Augsburger Erfolg im DFB-Pokal ein starkes Jubiläum feierte, schnürte ein anderer innerhalb von nur zwei Minuten einen Doppelpack.

Rekordsieg: Mit dem deutlichen Erfolg gegen den Oberligisten haben die Fuggerstädter einen 41 Jahren alten Vereinsrekord eingestellt, nie gewann der FCA im DFB-Pokal höher. 1979 siegte Rot-Grün-Weiß in der ersten Runde des Wettbewerbs ebenfalls 7:0, damals gegen den FC Wipfeld.

Debüt: Gegen Celle stand Neuzugang Daniel Caligiuri zum ersten Mal in einem Pflichtspiel für den FCA auf dem Platz – und trug sich direkt in die Torschützenliste ein. Nach einer knappen halben Stunde traf der 32-Jährige mit einem trockenen Flachschuss zum 2:0. „Ich denke, man hat gesehen, dass ich mich im Team sehr wohlfühle und sehr gut aufgenommen wurde“, freute sich Caligiuri nach seiner doppelten Premiere.

Noch mehr Debüts: Neben Caligiuri stand mit Rafał Gikiewicz ein weiterer Neuzugang in der Startelf. Die neue Nummer eins erlebte allerdings einen entspannten Nachmittag und wurde über 90 Minuten kaum geprüft. Im Lauf der zweiten Hälfte feierten auch Tobias Strobl und Robert Gumny ihr Pflichtspieldebüt für den FCA.

Starkes Jubiläum: Bereits zur Pause war André Hahn gekommen. Der 30-Jährige bestritt damit sein 100. Pflichtspiel für den FCA (91 Einsätze in der Bundesliga, neun im DFB-Pokal) – und sorgte nach seiner Einwechslung für ordentlich Wirbel. Nachdem er den Elfmeter zum 3:0 (Alfred Finnbogason) herausgeholt hatte, bereitete er auch das 4:0 (Florian Niederlechner) und 6:0 (Fredrik Jensen) vor. Zwischendurch hatte der Jubilar seine Leistung mit dem Treffer zum 5:0 gekrönt. „100 Spiele für den FCA sind eine Ehre für mich“, erklärte Hahn nach Spielende. „Ich hoffe, es kommen noch sehr viele mehr dazu.“

Blitz-Doppelpack: Neben Hahn machte ein weiterer Joker auf sich aufmerksam. Nachdem Jensen nach etwas mehr als einer Stunde für Caligiuri gekommen war, schraubte der Finne das Ergebnis in der Schlussphase in die Höhe. Erst schob er überlegt zum 6:0 ein, ehe er in der Schlussminute aus spitzem Winkel zum 7:0-Endstand traf – ein Doppelpack innerhalb von gerade mal zwei Minuten.

Alle Highlights zum Rekordsieg gegen Celle gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Highlights: FCA feiert Kantersieg in Runde eins

 

Tags:
André Hahn
Fredrik Jensen
DFB-Pokal
Daniel Caligiuri