FC Augsburg Logo FC Augsburg
20191315_Niederlechner.jpg

Vier Vorlagen! Niederlechners besonderer Abend

Angreifer bereitet alle FCA-Treffer vor

Profis 15.12.2019, 16:55

Aus einer starken Mannschaftsleistung bei der TSG 1899 Hoffenheim (4:2) stach Florian Niederlechner noch einmal heraus. Der Angreifer legte alle vier Tore auf – und sorgte damit für ein Novum.

Normalerweise besorgt Florian Niederlechner die Tore selbst, bereits sieben Treffer hat der Neuzugang seit seinem Wechsel im Sommer aus Freiburg erzielt. Am Freitagabend in Sinsheim ging der Angreifer selbst zwar leer aus – glänzte dafür aber in der Rolle des Vorbereiters: Bei den Toren von Philipp Max (11.), Fredrik Jensen (65.) und Iago (85.) bewies der 29-Jährige dreimal viel Übersicht und Präzision, zwischenzeitlich hatte er zudem den Elfmeter herausgeholt, den ebenfalls Max sicher verwandelte (51.).

Damit ist Niederlechner der erste Augsburger, dem in einem Bundesliga-Spiel vier Torvorlagen gelungen sind. "Ich musste eigentlich nur noch querschieben, zum Glück ist immer einer mitgelaufen", kommentierte Niederlechner seine Ausbeute nach der Partie bescheiden. In der Bundesliga gelangen vier Vorlagen in einem Spiel zuletzt Szabolcs Huszti. Der Ungar legte zu Beginn der Saison 2012/13 bei Hannovers 4:0-Sieg gegen Wolfsburg ebenfalls alle vier Treffer auf. Niederlechner ist nach über sieben Jahren der Erste, dem dieses Kunststück wieder gelingt. Mit nun acht Vorlagen und sieben Toren steht der Angreifer aktuell bei 15 Scorerpunkten.

Den Dreier rundeten drei weitere Premieren ab. Sowohl Jensen als auch Iago durfte sich über seinen ersten Treffer für den FCA freuen. Der 4:2-Erfolg bedeutete zudem den ersten Augsburger Dreier in Sinsheim im Oberhaus. In den acht Spielen zuvor hatte vier Mal die TSG gewonnen, weitere vier Mal hatte es am Ende Unentschieden geheißen. Ein rundum gelungener Abend also – oder wie Niederlechner sagte: "Einfach ein geiles Spiel."

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim
Florian Niederlechner
Profis