FC Augsburg Logo FC Augsburg
SB_U19_Darmstadt.jpg

U19 behauptet Tabellenspitze, U17 verliert gegen Mainz

Gemischter Spieltag am NLZ

Nachwuchs 23.04.2022, 17:49

Ein Sieg, eine Niederlage: Das ist die Bilanz des Doppelspieltags der beiden Junioren-Bundesliga-Teams des FCA. Morgens unterlag die U17 dem 1. FSV Mainz 05 0:2 (0:2) und verpasste einen positiven Saisonabschluss. Am Mittag feierte die U19 hingegen einen 4:1-Heimsieg (2:0) gegen den SV Darmstadt 98 und führt die Tabelle vor dem letzten Spieltag weiterhin an.

4:1 gegen Darmstadt: U19 macht nächsten Schritt gen Staffelmeisterschaft

Am vorletzten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest hatte die U19 des FC Augsburg den SV Darmstadt 98 zu Gast. Während die Fuggerstädter als Tabellenerster in das Heimspiel starteten, kamen die Gäste mit vier Siegen im Rücken nach Augsburg. Die erste Chance gehörte kurz nach Anpfiff den Blau-Weißen, als ein Abschluss knapp über dem Gehäuse vorbeistrich. Im direkten Gegenzug wurde es auch auf der anderen Seite gefährlich, Franjo Ivanovic traf allerdings nur das Aluminium, das Darmstadt in der Anfangsphase noch mehrmals vor dem Rückstand retten sollte. Wenig später zappelte der Ball dann aber im Netz: Davide Dell’Erba hatte über links viel Platz und sah den mitgelaufenen Paul Schemat, der nach 13 Minuten zum 1:0 traf. Über dieselbe Seite ging es kurz vor der 30-Minuten-Marke, als Alem Japaur in der Mitte nur noch zum 2:0 einschieben musste (29.). Alles in allem hatte der FCA im ersten Durchgang alles im Griff und hätte durchaus noch höher führen können.

Darmstadt mit dem Anschlusstreffer, Joker Berisha stellt alten Abstand wieder her

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Darmstadt verbessert, wodurch sich die Partie zunächst eher in der Augsburger Hälfte abspielte. Folglich durften in der 65. Spielminute die Lilien jubeln, als Luca Kaiser den 2:1-Anschlusstreffer erzielte. Dieses Gegentor wirkte bei den Fuggerstädtern als deutlicher Weckruf, die nun wieder öfter vor dem Tor auftauchten, den Ball dort jedoch zunächst nicht unterbringen konnten. Ein glückliches Händchen bewies Trainer Alexander Frankenberger mit der Einwechslung von Dion Berisha in der 71. Minute, der zwei Zeigerumdrehungen später das 3:1 besorgte. So war der zwei-Tore-Vorsprung wiederhergestellt. Den Schlusspunkt der Partie setzte schließlich Noa-Gabriel Simic im Anschluss an einen Standard und traf zum 4:1-Schlussstand (86.).

Durch diesen Heimsieg führt die U19 die Tabelle mit 43 Zählern weiterhin an, wird aber nach wie vor dicht verfolgt: Punktgleich liegt auf Rang zwei der 1. FC Nürnberg, einen Platz dahinter und mit einem Punkt weniger befindet sich Eintracht Frankfurt in Lauerstellung. Auch der VfB Stuttgart hat noch die theoretische Chance auf die Staffelmeisterschaft, die sich am kommenden Samstag entscheiden wird. Seinen Platz an der Spitze möchte der FC Augsburg natürlich nicht mehr hergeben und ist am 30. April (13.00 Uhr) beim 1. FC Heidenheim zu Gast.

FCA: Lubik – Bauer, Simic, Dell’Erba (88. Sebalj), Schemat (71. Berisha), Ivanovic, Taseski, Kücüksahin, Rathgeber, Zehnter, Japaur (88. Schwarzensteiner) // Sander (ETW), Mouly, Reichenbach, Krist

Tore: 1:0 Schemat (13.), 2:0 Japaur (29.), 2:1 Kaiser (65.). 3:1 Berisha (73.), 4:1 Simic (86.)

U17 muss frühem Rückstand hinterherlaufen

Für ihr letztes Spiel der Saison 2021/22 durfte die U17 ebenfalls am NLZ ran und empfing den 1. FSV Mainz 05. Vor heimischem Publikum hatten sich die Fuggerstädter einen positiven Abschluss der Spielzeit vorgenommen, bekamen aber prompt eine kalte Dusche verpasst: Keine 60 Minuten war die Partie alt, als Mainz‘ Nico Neukirch die Führung für die Gäste erzielte. Und es wurde nicht besser, denn Melvin-Joe Wiesnet legte in der siebten Spielminute mit einem schönen Schlenzer nach. Insgesamt war der FSV in der Anfangsphase klar die spielbestimmende Mannschaft, attackierte früh und ließ die Rot-Grün-Weißen kaum ins Spiel kommen. Mit zunehmender Spielzeit fand der FCA dann aber besser in die Partie und öfter den Weg vors Tor. Etwaige Abschlüsse waren jedoch keine Herausforderung für Leander Schmidt im Kasten der Gäste. So ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Kabinen.


In Hälfte zwei startete der FC Augsburg mit einem Doppelwechsel, Mattis Junker und Kerim Yaman kamen für Kevin Lochbrunner und Soner Cangert neu in die Partie. Während das Team von Trainer Andreas Haidl in der Defensive relativ sicher stand, war ihr auch im Spiel nach vorn der Wille, ein eigenes Tor zu erzielen, anzumerken. Richtig gefährlich wurde es allerdings nicht, da auch Mainz wenig zuließ und die Führung über die Zeit brachte.

So schließt die U17 die Saison in der B-Junioren-Bundesliga mit 33 Punkten als Tabellenachter ab. Die Staffelmeisterschaft geht an den VfB Stuttgart, bei dem die Fuggerstädter vor zwei Wochen noch ein 1:1 geholt hatten.

FCA: Jäger – Lochbrunner (41. Yaman), Soptirean, Lichtensteiger, Lindermeir (67. L. Junker), Draskovic (52. Prenka), Banks, Cangert (41. M. Junker), Jaumann, Mühlbauer, Motango (52. Kerber) // Merkl (ETW), Rachinger

Tore: 0:1 Neukirch (1.), 0:2 Wiesnet (7.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
U19
U17