FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-s04fca-22-23.jpg

Sieg auf Schalke: FCA gewinnt Schlagabtausch

Siegesserie fortgeführt

Profis 02.10.2022, 19:47

Der FC Augsburg hat den dritten Sieg in Serie eingefahren! Beim FC Schalke 04 siegte die Maaßen-Elf in einem intensiven Schlagabtausch trotz Unterzahl durch Tore von Demirovic und Hahn verdient 3:2.

FCA-Trainer Enrico Maaßen schickte im abschließenden Spiel des 8. Spieltags beim FC Schalke 04 die exakt gleiche Startelf in die Partie wie bei den beiden Siegen zuvor gegen den SV Werder Bremen und den FC Bayern München und vertraute dabei der offensiven Ausrichtung, die in den vergangenen Partien den Erfolg gebracht hatte.

Und genau diese offensive Ausrichtung zeigten die Fuggerstädter auch von Beginn an auf Schalke. Nachdem die ersten Flanken von den Außen noch nicht zum Torerfolg führten – unter anderem war Schwolow nach einer Demirovic-Hereingabe gerade noch vor dem einschussbereiten Florian Niederlechner zur Stelle (8.) – war es in der 9. Minute so weit: André Hahn fand mit einer weiteren Flanke Ermedin Demirovic, der sich den Ball in aller Ruhe zurecht legen konnte und überlegt zur 1:0-Führung einschob.

Mit der Führung im Rücken überließ das Team von Enrico Maaßen den Hausherren die Spielkontrolle, setzte aber immer wieder Nadelstiche in der Offensive. Und einer diese Nadelstiche sollte schließlich erneut zum Erfolg führen: Hahn schickte Mergim Berisha steil, der den besser postierten Demirovic bediente. Und erneut blieb der Angreifer eiskalt und schob zum 2:0 ein.

Im Anschluss zeigte sich das gleiche Spiel. Der FCA agierte abwartend und überließ den Gastgebern den Ball. Das sollte sich am Ende auch für die Schalker auszahlen. Denn nach einem schnell vorgetragenen Konter erzielte Simon Terodde den 1:2-Anschlusstreffer, mit dem es schließlich auch in die Pause ging.


Die gesamte Partie beim FC Schalke 04 gibt es im Relive im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Schalke 04 - FC Augsburg

Nach dem Seitenwechsel egalisierten sich beide Teams zunächst, ohne sich große Torchancen zu erspielen. Die erste große Möglichkeit in Halbzeit zwei hatte dann der FCA in Person von Berisha, doch der Angreifer konnte eine artistische Hereingabe von Demirovic nicht im Tor unterbringen (57.). Wenige Minuten später war es dann Berisha, der mit einem strammen Fernschuss Alexander Schwolow zu einer Parade zwang (62.). In die starke Phase der Augsburger fiel dann wie aus dem Nichts der Ausgleichstreffer von Schalke. Tom Krauß kam im Strafraum frei zum Abschluss und traf per Abfälscher zum 2:2.

Hektische Schlussphase: Platzverweis und Führungstreffer

Danach wurde es dann hektisch: Viele kleine Nicklichkeiten auf beiden Seiten unterbrachen eine intensive Partie immer wieder. Angetrieben durch den Ausgleichstreffer zeigten die Hausherren nun viel Selbstvertrauen und durften schließlich sogar noch in Überzahl agieren: Daniel Schlager schickte Berisha nach einem Luftzweikampf mit der gelb-roten Karte vom Feld (70.).

Doch der FCA ließ sich durch den Platzverweis nicht beirren und zeigte eine starke Reaktion. Auf der rechten Seite schnappte sich Robert Gumny in der Schlussviertelstunde den Ball und flankte punktgenau in die Mitte, wo André Hahn bereitstand und per Kopf den erneuten Führungstreffer erzielte (77.)! In der siebenminütigen Überzahl verteidigte Rot-Grün-Weiß dann mit Mann und Maus und brachte den knappen Vorsprung über die Ziellinie.

Am kommenden Samstag, 8. Oktober, (15.30 Uhr) erwartet der FCA zu Hause den VfL Wolfsburg zum Duell in der WWK ARENA.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Schalke 04