FC Augsburg Logo FC Augsburg
september-20-21.jpg

September: FCA feiert Rekordstart

Jahresrückblick 2020

Verein 29.12.2020, 15:00

Das Jahr 2020 war vor allem geprägt durch die Corona-Krise, sportlich machte der FCA mit dem erneuten Klassenerhalt sein zehntes Jahr Bundesliga klar. Der Jahresrückblick lässt die vergangenen zwölf Monate noch einmal Revue passieren. Im September feiert der FCA mit zwei Siegen zum Auftakt seinen besten Bundesliga-Start aller Zeiten.

Während der Saisonstart immer näher rückt, dreht sich das Personalkarussell weiter. Philipp Max verabschiedet sich nach fünf Jahren in Augsburg und schließt sich der PSV Eindhoven an, Georg Teigl kehrt in seine österreichische Heimat zu Austria Wien zurück. Auf der anderen Seite verpflichtet der FCA mit Robert Gumny (Lech Posen) einen jungen Rechtsverteidiger. Die Generalprobe bei Ajax Amsterdam kommt für den Neuzugang allerdings zu früh, das letzte Spiel der Vorbereitung verlieren die Fuggerstädter 0:1.

Deutlich besser läuft es im ersten Pflichtspiel der Saison. Gegen Oberligist MTV Eintracht Celle gibt sich der FCA im DFB-Pokal keine Blöße und gewinnt 7:0. Bereits zur Pause führen die Fuggerstädter nach den Toren von Ruben Vargas und Daniel Caligiuri 2:0, nach dem Seitenwechsel schrauben Alfred Finnbogason, Florian Niederlechner und André Hahn sowie Fredrik Jensen das Ergebnis in die Höhe. Vor allem zwei Joker lassen aufhorchen. Hahn ist mit einem Treffer und drei Vorlagen an vier Toren beteiligt, Jensen schnürt kurz vor dem Ende innerhalb von zwei Minuten einen Doppelpack.

FCA überrascht Vizemeister Dortmund

Nachdem der FCA seine Pflichtaufgabe erfüllt hat, startet er eine Woche später in sein zehntes Jahr Bundesliga. Beim 1. FC Union Berlin präsentiert sich die Mannschaft gnadenlos effektiv und gewinnt am Ende 3:1. Vargas erzielt das erste Augsburger Tor der Saison, auf den Ausgleich der Eisernen in der Schlussphase antwortet der FCA durch Michael Gregoritsch prompt, ehe Hahn den Deckel draufmacht. „Das ist wahrscheinlich die beste Bank seit Jahren beim FCA“, freut sich Gregoritsch nach dem zweiten Auftaktsieg in der Bundesliga-Geschichte der Fuggerstädter.

Auch die U23 hat nach einem halben Jahr Pause wieder mal ein Pflichtspiel. Im Ligapokal legt die Mannschaft von Trainer Sepp Steinberger gegen den VfR Garching einen souveränen Auftritt hin und gewinnt 6:0.

Im ersten Heimspiel der neuen Saison empfängt der FCA Borussia Dortmund. Mit dabei sind auch rund 6.000 Fans, die erstmals seit über sieben Monaten ins Stadion dürfen – und ihre Mannschaft gegen den Vizemeister zum Sieg schreien. Zwar haben die Fuggerstädter nur 20 Prozent Ballbesitz, das reicht aber für einen nicht unverdienten 2:0-Sieg. Felix Uduokhai köpft kurz vor der Pause zur Führung ein, nach dem Seitenwechsel erhöht Caligiuri. „Es hat sich angefühlt, als wäre es ein volles Haus gewesen“, spricht der Neuzugang den Fans nach dem besten Saisonstart aller Zeiten ein dickes Lob aus.

Video: Graffiti-Aktion: KidsClub verschönert Augsburg

 

Tags:
Jahresrückblick