FC Augsburg Logo FC Augsburg
45436864fb4399d69df62f42d1280288.jpg

Schmidt: "Sind den Fans eine gute Leistung schuldig"

Profis 22.08.2019, 22:56
Die neue Saison hat endlich begonnen und das erste Heimspiel des FC Augsburg in der WWK ARENA steht bevor. Nach der 1:5-Niederlage gegen Borussia Dortmund möchten Trainer Martin Schmidt und der FCA vor den eigenen Fans ein anderes Gesicht zeigen und die ersten drei Punkte gegen den 1. FC Union Berlin einfahren. "Wir haben das Dortmund-Spiel knallhart analysiert und viel aus der Niederlage gelernt. Aber das Spiel ist jetzt abgeschlossen und die Mannschaft ist motiviert für das erste Heimspiel. Die Positivität im Training und die Freude auf Samstag ist spürbar", fasst FCA-Cheftrainer Martin Schmidt die vergangenen Tage zusammen. Am Samstag, 24. August, (15.30 Uhr) treffen die Fuggerstädter im ersten Heimspiel der Saison auf Aufsteiger 1. FC Union Berlin. Auch für Union war der Saisonstart alles andere als leicht, gegen RasenBallsport Leipzig mussten die Berliner eine 0:4-Niederlage hinnehmen. Nichtsdestotrotz weiß Schmidt um die Qualitäten der Eisernen: "Das wird ein Spiel gegen einen Aufsteiger, der gekommen ist, um in der ersten Liga zu bleiben. Union hatte die beste Verteidigung der zweiten Liga und ist bei Standards extrem gefährlich. Sie wissen, was sie können, und werden sicherlich mit einem anderen Gesicht auftreten als gegen Leipzig."

Weitere neue Gesichter im FCA-Kader

Der FCA hat sich in den vergangenen Tagen noch einmal verstärkt. Gegen Union stehen zwei neue Verteidiger vor ihrer Premiere im rot-grün-weißen Trikot: Tin Jedvaj und Stephan Lichtsteiner stießen jüngst zur Mannschaft hinzu, um den Fuggerstädtern Rückhalt in der Defensive zu geben. Schmidt freut sich über seine Neuzugänge: "Tin wird für uns direkt eine Hilfe sein, immerhin kennt er die Bundesliga und ist körperlich in absoluter Höchstform. Auch Stephan ist eine unglaubliche Bereicherung. Er fügt sich fantastisch in das Team ein und kann vor allem die jungen Spielern mit seiner Erfahrung weiterbringen." Neben den Neuzugängen kehren auch zwei weitere Leistungsträger zurück. Alfred Finnbogason und Philipp Max haben das Mannschaftstraining wieder aufgenommen und stehen für Union bereit. Gerade über die Rückkehr des lange verletzten Finnbogason ist Schmidt erfreut: "Ich bin überglücklich, dass Alfred wieder eine Option für uns ist. Mit ihm und Florian Niederlechner haben wir zwei Stürmer mit hoher Qualität vor dem Tor."

Mit den Fans im Rücken zum Sieg

"Natürlich sind wir den Fans, die uns immer treu unterstützen, eine gute Leistung zuhause schuldig", betont der Schweizer. "Der Austausch mit ihnen ist immer positiv, auch nach einer Niederlage - jetzt wollen wir mit ihnen feiern." Wer den FCA beim ersten Heimspiel noch unterstützen möchte, hat noch die Chance: In allen Sitzplatzkategorien sind noch Tickets zu haben.

Die komplette Pressekonferenz mit Martin Schmidt sehen Sie im FCA Fan-TV:

https://www.youtube.com/watch?v=a9OMMmysCOY

Mitglieder-Meile

Ab 12.00 Uhr ist ein Biergarten auf dem Vorplatz aufgebaut, in dem sich Fans bei Essen, Trinken (Ausgabe bis 14.30 Uhr) und Musik auf die Partie einstimmen können. Nach Stadionöffnung um 13.30 Uhr erwartet die Anhänger im Stadionumlauf eine Mitglieder-Meile mit einer Fotobox, einem Gewinnspiel und einer Hüpfburg.

Fankneipe

Auch zum Spiel gegen den 1. FC Union Berlin öffnet die Fankneipe ihre Pforten für alle FCA-Fans. Los geht es in der Saison 2019/20 ab 12.00 Uhr.

Tickets

Die Tageskasse öffnet um 13.00 Uhr. Fans, die den FC Augsburg kurzfristig noch unterstützen wollen, können sich am Spieltag dort noch Tickets sichern. Einlass ins Stadion ist ab 13.30 Uhr. Der FC Augsburg rät vom Kauf von Tickets für diese Begegnung auf nicht autorisierten Wegen ab, weil der FCA die Gültigkeit dieser Tickets nicht garantieren kann. Der FC Augsburg bietet seinen Fans jedoch über die offizielle FCA-Ticketbörse die Möglichkeit, Tickets darüber zu beziehen.

Abgabestelle/Fundsachen

In dieser Saison bietet der FC Augsburg einen neuen Service an, der allen Fans zur Verfügung steht und die Einlasssituation verbessern soll. So sollen die Zeiten der Personenkontrollen reduziert werden, weil verbotene Gegenstände nicht mehr erst beim Einlass abgenommen werden müssen. Dafür gibt es vor dem Stadion eine zentrale Abgabestelle für solche Gegenstände geben, die laut Stadionordnung nicht mit in die WWK ARENA genommen werden dürfen. Dabei handelt es sich unter anderem um Helme aller Art, Rucksäcke und große Taschen, Regenschirme mit Metallspitze, Powerbanks, Cityroller sowie Flüssigkeiten über 100 ml. Die Abgabestelle befindet sich unmittelbar gegenüber des Kassenhauses zwischen den Parkplätzen P1 und PD. Sie ist am Spieltag jeweils ab zweieinhalb Stunden vor Spielbeginn bis 90 Minuten nach Spielende besetzt. Der Service ist kostenlos. Fundsachen werden ebenfalls an der Abgabestelle hinterlegt und können dort abgeholt werden. Ab Montag können verlorene Gegenstände dann im FCA-Service-Center (Bürgermeister-Ulrich-Straße 90) abgeholt werden.

Ermäßigungsberechtigung ist vorzuzeigen

Der FC Augsburg weist ausdrücklich darauf hin, dass beim Einlass in die WWK ARENA mit einem ermäßigten Ticket die Ermäßigungsberechtigung vorzuzeigen ist. Eine Mitgliedschaft ist dabei nur persönlich gültig (Nachweis durch Personalausweis). Der Mitgliedsausweis kann also nicht weitergegeben werden.

Infos für Sonderkarten

Der FC Augsburg bietet Rollstuhlfahrern eigene Rollstuhlfahrerplätze an und bittet um Verständnis, dass Rollstuhlfahrer aus Sicherheitsgründen ausschließlich diese Plätze nutzen können. Rollstuhlfahrer mit normalen Tribünenkarten erhalten aus Sicherheitsgründen keinen Einlass zu den Tribünen.

Stadionkurier für Mitglieder

Seit der vergangenen Saison kann der aktuelle Stadionkurier zum Spiel durch Vorzeigen des aktuellen Mitgliederausweises an den mobilen Verkaufsstationen vor der WWK ARENA sowie bei den FCA-Volunteers im Stadionumlauf kostenfrei abgeholt werden. Wer kein Mitglied ist, kann den Stadionkurier dort zum Preis von 1,- Euro erwerben.

Anreise

Der FCA rät seinen Stadionbesuchern zu einer frühzeitigen Anreise. Bei der Anreise zur WWK ARENA empfiehlt der FC Augsburg das kostenlose Angebot der Augsburger Verkehrsgesellschaft mbH (avg) zu nutzen, da mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Die Stadion-Linie fährt am Spieltag ab 2 Stunden vor dem Spiel im Fünf-Minuten-Takt vom Hauptbahnhof zur WWK ARENA, nach dem Spiel alle 2 bis 3 Minuten. Die Fahrzeit beträgt nur rund 20 Minuten. Alle Eintrittskarten gelten als Fahrschein im öffentlichen Nahverkehr (Bus und Tram) der Augsburger Verkehrsgesellschaft mbH (avg) in den Zonen 10 und 20 (drei Stunden vor und nach dem Spiel). In den Regionalzügen und Regionalbussen des Augsburger Verkehrsverbundes (AVV) gelten die Eintrittskarten nicht als Fahrschein. Außerhalb der Fahrtzeiten der Stadionlinie fährt die Linie 3 Richtung Haunstetten. Von der Haltestelle „Landesamt für Umweltschutz“ sind es rund 10 Minuten Fußweg zur WWK ARENA.

Parkplätze, Shuttle-Bus

Aufgrund des großen Zuschauerinteresses kann es im Straßenverkehr zu einem erhöhten Aufkommen kommen. Der FCA weist aktiv auf das Parkleitsystem an der B17 aus Richtung Donauwörth und Landsberg sowie auf der Bürgermeister-Ulrich-Straße aus Haunstetten hin. Im Falle einer sich ankündigenden Vollauslastung der Parkplätze unmittelbar an der WWK ARENA wird dort frühzeitig auf den Ausweichparkplatz am Messegelände verwiesen. Wer ohne Beachtung des Parkleitsystems in die Parkplatzschleife an der WWK ARENA fährt, kann bei erschöpften Kapazitäten nicht ohne Weiteres aus der Schleife geleitet werden. Während an den Parkplätzen direkt an der WWK ARENA und auch auf dem Fujitsu-Gelände eine Parkgebühr in Höhe von 10,- Euro fällig wird, bietet der FC Augsburg einen Bus-Shuttle-Service vom südlichen Teil des Messeparkplatzes an. Hier kostet ein Parkticket lediglich 6,- Euro und der Shuttle-Service ist im Preis inbegriffen. Die Shuttle-Busse fahren nach Bedarf in regelmäßigen Abständen zwischen Messe-Parkplatz und WWK ARENA. Der erste Bus fährt ab 13.30 Uhr. Der Shuttle-Service endet nach Bedarf circa um 19.00 Uhr. Der FC Augsburg empfiehlt jedoch aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommen die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Wie üblich gilt folgende Regelung bei der Nutzung der Shuttle-Busse: Beim Kauf des Parktickets auf dem Messeparkplatz werden Fahrkarten für den Shuttle-Bus an alle Autoinsassen ausgegeben, die zur Nutzung des Shuttle-Busses berechtigen. Ohne ein solches Ticket ist die Nutzung des Shuttle-Busses unter anderem aus Kapazitätsgründen nicht möglich. Das Parken ist für Tagesparker auf P1 und P4, dem Fujitsu-Parkplatz sowie dem Messe-Parkplatz möglich. Die Zufahrt auf den Fujitsu-Parkplatz ist ausschließlich über den Unteren Talweg, nicht aber über andere Verkehrswege möglich ist. Beachten Sie auch das Parkleitsystem. Der FC Augsburg weist außerdem darauf hin, dass der Parkplatz des Möbelhauses „XXXLutz“ ausschließlich für die Kunden des Möbelhauses reserviert ist.
Tags:
1. FC Union Berlin
Martin Schmidt