FC Augsburg Logo FC Augsburg
841796cd335b979991aa87b68c7561be.jpg

Schmidt: "Man kann jeden Gegner schlagen"

Profis 11.09.2019, 12:15
Nach der Länderspielpause steht der FC Augsburg am Samstag, 14. September, (15.30 Uhr) vor seinem zweiten Heimspiel. Trainer Martin Schmidt spricht vor der Partie gegen Eintracht Frankfurt über... ... die Länderspielpause: "Wenn du vor der Länderspielpause gewinnst, willst du natürlich weiterspielen. Wenn nicht, kannst du in der Pause intensiv arbeiten. Man muss damit so umgehen, wie es ist. Wir hatten das Glück, dass die meisten Spieler hier waren, deshalb haben wir auf dem Trainingsplatz ganz normal weitergearbeitet." ... das Thema Druck: "Druck gibt es überall in der Bundesliga. Bei uns ist die Herausforderung da, im vierten Spiel endlich den ersten Dreier zu holen. Der Anspruch, zu gewinnen, kommt aber auch vom Team selbst." ... das Testspiel gegen Schaffhausen: "So ein Spiel kann man kaum bewerten, in der Bundesliga haben wir fast nie Gegner, die so spielen. Vielmehr ging es darum, ein paar Dinge auszuprobieren und den wiedergenesenen Spielern längere Einsatzzeiten zu geben." ... die personelle Situation: "Im Angriff sind wir auf jeden Fall gut aufgestellt: Alfred Finnbogason hat den Großteil des Testspiels betritten, Michael Gregoritsch kommt mit einem Tor von der Länderspielreise zurück. Ruben Vargas hat bei der A-Nationalmannschaft einen guten Auftritt hingelegt, Florian Niederlechner hat schon einige Scorer-Punkte gesammelt. Natürlich baut man auf die Spieler, die gut in Form sind." ... den Gegner Eintracht Frankfurt: "Frankfurt ist mit seinen Neuzugängen Bas Dost und André Silva in der Offensive sicher nicht weniger stark geworden. Der Riegel hinten steht auch sehr stabil. Lücken gibt aber es immer, man kann jeden schlagen. Auch Frankfurt, vor allem daheim."
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Eintracht Frankfurt
Martin Schmidt
Profis