FC Augsburg Logo FC Augsburg
36a7d98c71d853cbe206a023529b398e.jpg

Pokalaus: Last-Minute-Niederlage gegen Leipzig

Profis 03.04.2019, 16:28

Das Tor von Alfred Finnbogason in der Nachspielzeit rettete den FC Augsburg in die Verlängerung, doch kurz vor dem Schlusspfiff kassierten die Augsburger ein weiteres Gegentor. Gegen RB Leipzig verlor der FC Augsburg zuhause im DFB-Pokal-Viertelfinale letztlich 1:2. Der FC Augsburg lag ab der 74. Minute zurück und schon mit einem Bein aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Doch mit dem letzten Angriff der regulären Spielzeit gelang den Augsburgern der Ausgleich. Nach einer Flanke von Marco Richter musste Alfred Finnbogason nur noch den Fuß hinhalten, der FCA war wieder im Spiel und der Traum von Berlin lebte weiter. Umso bitterer dann die Elfmeterentscheidung in der 120. Minute. Marcel Halstenberg verwandelte gegen Gregor Kobel und schoss damit die Sachsen in das Halbfinale. Der Pokalkampf war auch für Man-Of-The-Match Marco Richter ein Wechselbad der Gefühle: "Wir kämpfen uns so super rein, haben dann ein grausames Tor zum Rückstand bekommen, aber hatten uns nicht aufgegeben. In der letzten Minute schießt Alfred das Tor zum 1:1, wir waren voller Euphorie das Spiel zu gewinnen, aber dann wird das Spiel in der Verlängerung durch einen Elfmeter entschieden, das ist wirklich bitter." Trotz der bitteren Niederlage hat der FC Augsburg seinen Fans einen spannenden Pokalabend beschert. [su_pullquote class="ddd"]"Wir haben eine gute Leistung gegen einen sehr starken Gegner gezeigt." [/su_pullquote] Auch Manuel Baum fand in der Pressekonferenz lobende Worte für seine Mannschaft: "Wir haben eine gute Leistung gegen einen sehr starken Gegner gezeigt. Wir hatten Leipzig gut im Griff, hatten gute Umschaltmomente und einige Torchancen. Die Jungs hätten es verdient gehabt, weiter zu kommen." Defensivspieler Georg Teigl stand erneut in der Startelf und betonte nach dem Spiel die fantastische Leistung der Mannschaft: "Ein riesen Kompliment geht an meine Mannschaft. Das Spiel hat unglaublich viel Spaß gemacht, auch wenn der Ausgang enttäuschend war."

Am Sonntag geht es weiter

Das nächste Heimspiel in der WWK ARENA folgt bereits am Sonntag, 7. April, (15.30 Uhr). Gegen Hoffenheim will sich der FCA wieder belohnen und Marco Richter möchte an die Leistungen des DFB-Pokal anknüpfen: "Unser Blick ist jetzt auf Sonntag gerichtet. Gegen Hoffenheim wollen wir eine ähnliche Mentalität und Leistung abrufen und endlich wieder drei Punkte holen. Man hat gesehen, dass unser Wille da ist und man immer mit uns rechnen kann."

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
DFB-Pokal
Profis