FC Augsburg Logo FC Augsburg
rückblick-21-22.jpg

Pedersens Premiere und der dritte Streich

Der Heimsieg gegen Bayern im Rückblick

Profis 22.11.2021, 11:54

Mit dem 2:1-Heimsieg gegen den FC Bayern München gelang dem FCA zum dritten Mal das Kunststück, den Rekordmeister zu schlagen. Der Erfolg war nicht nur für die beiden Torschützen ein besonderer Abend – sondern verlängerte auch eine beeindruckende Serie. Der Coup im Rückblick.

Aller guten Dinge… Bereits 2014 (1:0) und 2015 (1:0) hatte der FCA unter Trainer Markus Weinzierl gegen den FC Bayern gewonnen. Bei den ersten beiden Malen hatten die Münchner bereits als Meister festgestanden. Nun gelang den Fuggerstädtern das Kunststück ein drittes Mal, den Rekordmeister zu schlagen. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit ein super Spiel gemacht und über 90 Minuten einen tollen Fight abgeliefert“, lobte Weinzierl. „Ich bin unheimlich stolz auf die Jungs.“

Premiere: Den Abend nicht vergessen wird allen voran sicher Mads Pedersen. Der 25-jährige Däne agierte nach dem Ausfall von Ruben Vargas offensiver als gewohnt – und traf Mitte der ersten Hälfte mit einem schönen Dropkick zum 1:0. Es war im 29. Bundesliga-Spiel sein erstes Tor für den FCA. „Es ist ein unglaubliches Gefühl“, gab Pedersen nach dem Spiel zu Protokoll. „Ich freue mich natürlich sehr über meinen ersten Bundesliga-Treffer und will den Sieg einfach genießen.“

Nummer eins: Über sein erstes Saisontor durfte sich auch André Hahn freuen, der nach etwas mehr als einer halben Stunde zum 2:0 einköpfte. Nachdem der 31-Jährige in der vergangenen Saison mit acht Treffern gefährlichster Augsburger gewesen war, musste der Offensivmann in dieser Saison bis zum 12. Spieltag auf sein erstes Tor warten – und war nach dem Spiel entsprechend glücklich. „Heute haben wir uns selbst übertroffen und mit den Fans im Rücken alles rausgehauen“, stellte Hahn die Mannschaftsleistung in den Vordergrund.

Heimserie: Mit dem Sieg gegen die Bayern führte der FCA seine Heimserie fort. Aus den vergangenen vier Spielen in der WWK ARENA holten die Fuggerstädter starke zehn Punkte. Vor dem Coup gegen den Rekordmeister hatte der FCA bereits Borussia Mönchengladbach (1:0) und den VfB Stuttgart (4:1) zuhause geschlagen, zwischendurch hatte es ein Remis gegen Arminia Bielefeld gegeben (1:1). Zehn seiner zwölf Punkte holte der FCA damit vor heimischem Publikum.


Die Highlights zum Heimsieg gegen die Bayern gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Highlights: FCA ringt die Bayern nieder

 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Bayern München
André Hahn
Mads Pedersen