FC Augsburg Logo FC Augsburg
stimmen-hoffenheim-20-21.jpg

Herrlich: "Haben in fünf Minuten alles verspielt"

Die Stimmen zur Niederlage in Sinsheim

Profis 07.12.2020, 23:40

Durch einen Hoffenheimer Doppelschlag kurz nach der Pause verlor der FCA am Montagabend 1:3 bei der TSG. "In den fünf Minuten nach der Pause haben wir alles verspielt, was wir uns vorher mühsam aufgebaut haben", haderte Trainer Heiko Herrlich. Hier gibt es die Stimmen zur Niederlage in Sinsheim.

Daniel Caligiuri: „Wir haben lange nicht ins Spiel gefunden, waren dann aber drin. Wir haben den Ausgleich gemacht und uns für die zweite Halbzeit viel vorgenommen. Ich hatte auch ein richtig gutes Gefühl, aber dann haben wir alle fünf Minuten gepennt. Das war bitter und wir sind heute nicht ein zweites Mal zurückgekommen, obwohl wir einige Chancen hatten.“  

Florian Niederlechner: „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen, Hoffenheim hat nach der Führung noch einige Möglichkeiten ausgelassen. Danach haben wir es aber richtig gut gemacht. Die ersten fünf Minuten nach der Pause haben wir verpennt, danach war es natürlich schwer. Wir mussten viel gegen den Ball arbeiten, unsere eigenen Angriffe haben wir nicht sauber genug zu Ende gespielt. Jetzt müssen wir den Mund abputzen, gegen Schalke wollen wir wieder in die Erfolgsspur finden.“

Rafał Gikiewicz: „Knackpunkte waren jeweils der Beginn der ersten und vor allem der Beginn der zweiten Halbzeit. Da haben wir als Mannschaft jeweils nicht gut verteidigt. Die drei Gegentore passieren viel zu einfach, das Spiel müssen wir aber schnell abhaken, um es gegen Schalke wieder besser zu machen.“


Alle Interviews nach dem Spiel in Hoffenheim gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Interviews: FCA verliert in Hoffenheim

Jeffrey Gouweleuw: „Hoffenheim war vor allem gleich zu Beginn viel besser im Spiel als wir. Aber nach dem 1:1 waren wir wieder dran, hatten auch die Möglichkeit, das Spiel ganz zu drehen, aber durch die zwei schnellen Gegentore nach der Pause war das Spiel praktisch entschieden. Da waren wir nicht konzentriert und haben es dem Gegner zu einfach gemacht.“

Heiko Herrlich: „Wir haben in den ersten 25 Minuten Probleme gehabt, Zugriff zu bekommen. Dann haben wir umgestellt, den Ausgleich gemacht und sogar die Chance, in Führung zu gehen. Aber in den fünf Minuten nach der Pause haben wir alles verspielt, was wir uns vorher mühsam aufgebaut haben. Gefühlt war das Spiel nach den Gegentoren gegessen, aber die Mannschaft hat trotzdem nach vorne gespielt und sich Chancen erarbeitet. Aber in dieser Phase hätten wir den Anschlusstreffer gebraucht, den haben wir aber nicht gemacht. Deswegen ist der Sieg für Hoffenheim letztlich verdient.“

Sebastian Hoeneß: „Es war richtig Druck auf dem Kessel heute. Aber die Art und Wiese, wie meine Mannschaft damit umgegangen ist, war gut. Zwischenzeitlich war das Spiel auch völlig offen, da haben wir es uns noch einmal schwer gemacht. Aber auch damit ist die Mannschaft gut umgegangen, sodass es am Ende ein völlig verdienter Sieg war.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
TSG 1899 Hoffenheim
Florian Niederlechner
Jeffrey Gouweleeuw
Augsburg Calling
Heiko Herrlich
Rafał Gikiewicz