FC Augsburg Logo FC Augsburg
herrlich_fca_s04_20_21.jpg

Herrlich: "Es gibt Wichtigeres als Fußball"

Die Stimmen zum Remis gegen Schalke

Profis 13.12.2020, 19:23

Nach zwischenzeitlichem Rückstand konnte der FC Augsburg gegen den FC Schalke 04 ein Unentschieden holen (2:2). Beide Trainer sind sich jedoch einig, dass nicht das Ergebnis im Vordergrund stehe. Hier gibt es die Stimmen zum Unentschieden gegen Schalke.

Jeffrey Gouweleeuw: „Die Verletzung von Mark Uth hatte einen großen Einfluss auf das Spiel. Ich denke, das hat man jedem Spieler angemerkt. Nach unserer Führung haben wir Schalke durch einen Fehler zurück ins Spiel kommen lassen und gerade nach der Gelb-Roten Karte war es in Unterzahl natürlich sehr schwierig für uns. Aber da haben wir eine sehr gute Moral gezeigt, uns in Unterzahl viele Chancen erspielt und am Ende noch den verdienten Ausgleich erzielt.“

Marco Richter: „Es war ein Spiel, in dem von A bis Z alles drin war. Der große Schockmoment war natürlich die Verletzung von Mark Uth. An dieser Stelle alles Gute für ihn. Nach unserer Führung hat Schalke das Spiel gedreht, wir kassieren eine Gelb-Rote Karte und schaffen dann in Unterzahl noch den Ausgleich. Wir haben gezeigt, dass wir ein gutes Team sind und ich freue mich, dass ich mit dem 2:2 der Mannschaft helfen konnte. Wir müssen in den nächsten Spielen so weitermachen wie in der Schlussphase des Spiels.“

Daniel Caligiuri: „Es war klar, dass uns ein Spiel erwartet, in das Schalke alles reinhauen wird. Wir haben sehr gut dagegen gehalten und in der ersten Hälfte nichts zugelassen. Es darf uns aber nicht passieren, dass wir das Spiel wieder nach der Pause aus der Hand geben. In Unterzahl sind wir allerdings wieder zurückgekommen, was für uns spricht. Wir sind in einer Entwicklung, in der wir Schritt für Schritt weiterarbeiten müssen.“


Die Pressekonferenz zum Spiel gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz nach Schalke: Baum und Herrlich

Heiko Herrlich: „Wir freuen uns natürlich über den Punktgewinn, den wir uns in Unterzahl noch erkämpft haben. Aber an solchen Tagen bekommt man wieder vor Augen geführt, dass es Wichtigeres gibt als Fußball. Wir hoffen, dass es Mark Uth schnell wieder besser geht. Deswegen bitte ich um Verständnis, dass ich jetzt so kurz nach dem Spiel nicht im Einzelnen eine Analyse betreiben möchte. Das werden wir in den nächsten Tagen tun. Nach dem Schockmoment haben wir eigentlich damit gerechnet, dass das Spiel nicht fortgesetzt wird. Doch nachdem der Schiedsrichter gefragt hat und Schalke weiterspielen wollte, haben wir das Spiel fortgesetzt. Man hat aber allen angemerkt, dass es eine schwierige Situation war.“

Manuel Baum: „Es geht Mark Uth den Umständen entsprechend gut. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle medizinischen Abteilungen. Auch Manuel Gräfe hat das Spiel als Schiedsrichter gut gemeistert und uns gefragt, ob wir die Partie fortführen möchten. Wir wollten für Mark weiterspielen und die drei Punkte holen. Es ist natürlich ärgerlich, dass uns das nicht gelungen ist. Für die Situation heute haben wir trotzdem eine ordentliche Leistung gebracht und nehmen positiv aus diesem Spiel mit, dass wir über 90 Minuten ein Spiel gewinnen können – aber nicht darüber hinaus.“


Alle Interviews zum Spiel gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Interviews nach Schalke: Gouweleeuw und Richter

 

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Schalke 04
Jeffrey Gouweleeuw
Marco Richter
Heiko Herrlich
Daniel Caligiuri