FC Augsburg Logo FC Augsburg
stimmen-frankfurt-20-21.jpg

Herrlich: "Ein Punkt wäre gerecht gewesen"

Die Stimmen zur Niederlage gegen Frankfurt

Profis 19.12.2020, 18:58

Zum Abschluss der Englischen Woche verlor der FCA 0:2 gegen Eintracht Frankfurt. „Ich habe ein gutes Spiel von meiner Mannschaft gesehen mit zahlreichen Chancen“, war Trainer Heiko Herrlich zufrieden mit dem Auftritt seiner Spieler. Hier gibt es die Stimmen zur Niederlage gegen die Hessen.

Alfred Finnbogason: „Wir haben heute ein richtig gutes Spiel gemacht, das locker 4:4 hätte ausgehen können, wenn man sich die zahlreichen Chancen anschaut. Leider waren wir ein bisschen verkrampft, sodass der letzte Pass nicht richtig ankommen wollte. Für das Foul an Iago hätten wir einen Elfmeter bekommen müssen. Wir lassen aber nicht die Köpfe hängen, werden weiter an unserer Konstanz arbeiten und freuen uns auf einen heißen Pokalfight am Dienstag.“

Marco Richter: „Das Spiel lief heute unter dem Motto Chancenverwertung. Wir haben uns das Spiel selbst schwergemacht und müssen vor dem Tor einfach eiskalt sein. Auch meine Großchance kurz nach der Pause muss drin sein. Ich würde den Ball nicht nochmal chippen, sondern ihn einfach reinbolzen. Wir haken das Spiel aber ab und wissen, dass wir fit genug für Dienstag sind. Wir haben heute gesehen, dass wir kämpfen und gut Fußball spielen können. Daher tut die Niederlage weh.“

Jeffrey Gouweleeuw: „Wir sind gut gestartet, haben viele Chancen herausgespielt, aber das Tor leider nicht gemacht. Ich denke, dass wir in dieser Saison noch nicht so viele Chancen in einem Spiel hatten, umso bitterer ist, dass wir kein Tor erzielt haben.“


Die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Frankfurt gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz nach Frankfurt: Herrlich und Hütter

Rafał Gikiewicz: „Ich denke, dass wir heute mindestens einen Punkt verdient hatten. Aber leider hat uns die letzte Konsequenz vor dem Tor gefehlt. Wir hatten viele Chancen, die aber nicht genutzt. Wir haben heute die Chance verpasst, den Abstand nach unten zu vergrößern und auf die Teams vor uns zu verkleinern.“

Heiko Herrlich: „Ich habe ein gutes Spiel von unserer Mannschaft gesehen mit zahlreichen Chancen. Wir hätten dem Spiel früh mit einem Treffer eine positive Richtung geben können, haben unsere Chancen aber nicht genutzt. Frankfurt hatte sicher auch die eine oder andere Möglichkeit. Wir haben unsere insgesamt aber zu leicht vergeben. Außerdem habe ich einen klaren Elfmeter gesehen, der nicht gegeben wurde. Iago wurde klar zu Boden gerissen, da hätte es einen Strafstoß geben müssen. Nach dem Rückstand haben wir noch einmal alles versucht. Am Ende hat es aber nicht gereicht. Ich denke, ein Punkte wäre gerecht gewesen.“

Adi Hütter: „Uns ist mit dem Sieg ein Befreiungsschlag gelungen, nachdem wir in den vergangenen Wochen nicht vom Glück verfolgt waren. Es war absolut verdient zu gewinnen, wir haben immer dran geglaubt, den Bock umstoßen. Großes Kompliment an meine Mannschaft, was sie heute gezeigt hat. Das 1:0 war glücklich, aber gut herausgespielt. Auch Augsburg hatte allerdings gute Möglichkeiten, wir haben einen guten Kevin Trapp gebraucht, um heute zu gewinnen. Wir hatten außerdem Glück, dass der FCA beim Zweikampf zwischen Tuta und Iago keinen Elfmeter bekommen hat.“


Die Interviews nach dem Spiel gegen Frankfurt gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Interviews nach Frankfurt: Richter und Finnbogason

 

Tags:
Eintracht Frankfurt
Alfred Finnbogason
Jeffrey Gouweleeuw
Marco Richter
Heiko Herrlich
Rafał Gikiewicz