FC Augsburg Logo FC Augsburg
vorbericht-union-20-21.jpg

Herrlich: "Den Schalter mit aller Macht umlegen"

Vargas fällt gegen Union aus

Profis 22.01.2021, 14:57

Nur drei Tage nach der Niederlage gegen den FC Bayern München (0:1) ist zum Abschluss der Englischen Woche der 1. FC Union Berlin zu Gast (Samstag, 15.30 Uhr). Trainer Heiko Herrlich will auf die Leistung gegen den Rekordmeister aufbauen und hat großen Respekt vor dem kommenden Gegner.

„An Niederlagen kann ich mich nie gewöhnen“, stellte Heiko Herrlich auf der Pressekonferenz vor dem Rückrundenauftakt gegen Union klar. Gegen den FC Bayern war der FCA zuletzt zum dritten Mal in Folge leer ausgegangen. „Man muss unterscheiden zwischen Leistung und Ergebnis“, betonte Herrlich jedoch. „Die Leistung war nach der Pause gut, das wollen wir wieder umsetzten – dann werden wir die nötigen Punkte holen.“

Nachdem Köln (2:1 auf Schalke) unter der Woche gewonnen hat, beträgt der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 nur noch vier Punkte. „Wir spüren, dass die anderen am Kommen sind, das können wir nicht wegdiskutieren“, gesteht Herrlich, der sich allerdings nicht groß mit der Konkurrenz beschäftigen will. „Es ist wichtig, dass wir auf uns schauen, um den Schalter mit aller Macht umzulegen. Wir haben es selbst in der Hand.“

Herrlich über Union: „Es ist beeindruckend“

Mit Union ist am Samstag die Überraschungsmannschaft der Saison zu Gast. Die Eisernen mischen bislang munter im oberen Tabellendrittel mit und haben die Hinrunde auf Platz sechs abgeschlossen. „Die Mannschaft sorgt aktuell für einige Überraschungen, sie spielt mit einem Riesenherz“, beschreibt Herrlich die Köpenicker. „Es ist beeindruckend, welche Entwicklung sie genommen und welche Mannschaften sie vor Herausforderungen gestellt haben.“

Video: Pressekonferenz vor Union: Heiko Herrlich

In 17 Spielen hat Union nur drei Mal verloren – darunter der Auftakt gegen den FCA (1:3). „Es ist etwas Besonderes gegen eine Mannschaft gewonnen zu haben, die nur drei Mal verloren hat“, gesteht Herrlich und schiebt nach: „Das muss uns Selbstvertrauen und Mut geben, eine Leistung wie in der Hinrunde auch am Samstag abzurufen.“

Union-Experte Vargas fällt aus

Beim Spiel an der Alten Försterei hatte Ruben Vargas zum zwischenzeitlichen 1:0 getroffen, am Wochenende wird er allerdings zuschauen müssen. Gegen die Bayern war der Schweizer, der auch sein erstes Bundesliga-Tor gegen Union erzielt hat, nach der Pause umgeknickt, er wird zumindest das Duell mit den Eisernen verpassen.

Auch ohne Vargas fordert Herrlich von seiner Mannschaft die gleiche Bereitschaft wie zuletzt gegen den FC Bayern. „Der eine oder andere hat sicher noch Wut im Bauch, dass wir nichts mitgenommen haben“, sagt der FCA-Trainer. „Wenn wir bereit sind, den gleichen Aufwand erneut zu fahren, bin ich positiv gestimmt, dass wir drei Punkte holen.“


Im Onlineshop sind alle FCA-Schals bis Samstag, 20. Januar, um 20 Prozent reduziert. Die Aktion ist nicht mit dem Mitgliederrabatt oder sonstigen Rabatten kombinierbar und gilt solange der Vorrat reicht.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
1. FC Union Berlin
Ruben Vargas
Heiko Herrlich