FC Augsburg Logo FC Augsburg
20221207-gc-zuerich-testspiel.jpg

Grasshoppers im Check: Wieder die Nummer eins in Zürich

Rekordmeister der Schweizer Super League

Profis 09.12.2022, 11:55

Der FC Augsburg nutzt den ersten Trainingsslot vor Weihnachten für zwei Testspiele. Als erster Gegner wartet der Grasshopper Club Zürich auf dem Trainingsgelände an der WWK ARENA. Der Schweizer Traditionsverein im Check vor der Partie am Samstagnachmittag (14.00 Uhr). 

Nach einer dreiwöchigen Pause sind die FCA-Profis seit Montag wieder im Training. Die erste Woche rundet die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen mit einem Testspiel gegen den GC Zürich ab, die Partie wird allerdings nur auf dem Trainingsplatz ausgetragen. Daher sind aus organisatorischen Gründen keine Zuschauer möglich.

Der Grasshopper Club Zürich, der 1886 gegründet wurde, ist mit 27 Titeln Rekordmeister in der Schweizer Super League, der höchsten Spielklasse des Landes. Die letzte Meisterschaft datiert jedoch bereits vom Jahr 2003, in den Saisons 2019/20 und 2020/21 spielten die Grasshoppers sogar in Liga zwei. Immerhin: Seit der vergangenen Spielzeit ist der UEFA-Cup-Halbfinalist von 1978 zurück in der Super League.

Derzeit steht der GCZ auf Rang sieben von insgesamt zehn teilnehmenden Mannschaften, aus 16 Saisonspielen resultierten bislang 20 Punkte. Der Rückstand auf Platz zwei, den der Genfer Klub Servette FC belegt, beträgt aber nur fünf Zähler. Und noch viel wichtiger aus Grasshoppers-Sicht: Das große Stadtderby gegen den FC Zürich konnten die Schützlinge von Giorgio Contini Ende Oktober souverän 4:1 gewinnen.

Zwei Testspiele bereits absolviert

Auch in der Schweiz pausiert der Ligabetrieb derzeit aufgrund der Weltmeisterschaft. Die Grasshoppers sind eine Woche früher als der FCA ins Training eingestiegen und haben bereits zwei Testspiele absolviert. Zunächst gelang dem GCZ ein 4:1-Sieg gegen den österreichischen Bundesligisten SCR Altach, am Mittwoch folgte ein torloses Unentschieden gegen den FC Luzern. Bester Liga-Torschütze der Züricher ist Hayao Kawabe (sechs Treffer), gefolgt von Renat Dadashov (vier Tore), der in der Jugend unter anderem bei RB Leipzig und Eintracht Frankfurt spielte.

Weitere bekannte Akteure im Kader der Grasshoppers sind Georg Margreitter, der von 2015 bis 2021 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag stand, Tysi William Ndenge (ausgebildet bei Borussia Mönchengladbach) und der gebürtige Münchner Meritan Shabani, der 2018 dreimal beim FC Bayern München zum Einsatz kam. Der 23-Jährige ist derzeit von den Wolverhampton Wanderers nach Zürich ausgeliehen.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!