FC Augsburg Logo FC Augsburg
vorbericht-fca-bmg-21-22.jpg

Gouweleeuw: „Fans sind extrem wichtig für uns“

Uduokhai fällt gegen Gladbach erneut aus

Profis 16.09.2021, 15:21

Im dritten Heimspiel der Saison empfängt der FCA am Samstag (15.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach. Während sich Kapitän Jeffrey Gouweleeuw auf ein ausverkauftes Haus freut, fordert Trainer Markus Weinzierl von seiner Mannschaft mehr Konsequenz vor dem gegnerischen Tor.  

12.500 Zuschauer haben sich für das Spiel am Samstag ein Ticket gesichert, damit ist die WWK ARENA gemessen an der begrenzten Zuschauer-Kapazität ausverkauft. „Die Fans sind extrem wichtig für uns“, betont Jeffrey Gouweleeuw. „Wir haben lange genug ohne gespielt, das hat deutlich weniger Spaß gemacht. Ich bin froh, dass das Stadion ausverkauft ist und langsam wieder die Normalität zurückkommt.“

Auch sein Trainer freut sich auf die zahlreiche Unterstützung von den Rängen. „Die Fans sind elementar für uns und ein großer Faktor für unser Spiel“, hebt Markus Weinzierl die Bedeutung der Fans hervor. „Wir können unsere Heimstärke nur zeigen, wenn wir den Rückhalt der Zuschauer haben. Entscheidend ist, dass der Funke von den Zuschauern auf die Mannschaft überspringt.“

Uduokhai fehlt erneut – Strobl wieder im Training

Beim 1. FC Union Berlin (0:0) habe seine Mannschaft zuletzt erneut einen Schritt nach vorne gemacht, betont Weinzierl. Nun soll gegen Gladbach der erste Saisonsieg her. „Wir haben gewusst, dass wir ein schweres Auftaktprogramm haben“, blickt der FCA-Trainer auf die Partien gegen die Europapokal-Teilnehmer Frankfurt (0:0), Leverkusen (1:4) und Union sowie den Auftakt gegen die TSG Hoffenheim (0:4) zurück. Allerdings betont der 46-Jährige auch: „Wir brauchen so schnell wie möglich den ersten Dreier.“


Die komplette Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Gladbach gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz vor Gladbach: Weinzierl und Gouweleeuw

Verzichten muss Weinzierl gegen die Borussia erneut auf Innenverteidiger Felix Uduokhai, der wie gegen Union mit muskulären Problemen ausfällt. Carlos Gruezo steht nach seiner späten Rückkehr von der Länderspielpause hingegen genauso wieder zur Verfügung wie Tobias Strobl, der nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder zurück im Mannschaftstraining ist.

Weinzierl: „Es braucht diese Schlüsselmomente“

Die Elf vom Niederrhein, wo Strobl vier Jahre lang spielte, holte gegen Arminia Bielefeld (3:1) zuletzt seinen ersten Sieg. „Gladbach hat viel offensive Qualität“, erklärt Gouweleeuw. „Wir dürfen ihnen nicht zu viele Räume geben und müssen eklig verteidigen. Dann haben wir schon gezeigt, dass wir gegen Gladbach etwas holen können.“ Besonders die Heimbilanz gegen die Fohlen liest sich aus Sicht der Fuggerstädter gut: Von zehn Aufeinandertreffen verlor der FCA nur eins (vier Siege, fünf Remis).

Um diese Serie auszubauen, brauche es „diese Schlüsselmomente und Kleinigkeiten, die wir richtig machen müssen“, erklärt Weinzierl, der nach dem Remis bei Union noch mehr Konsequenz vor dem gegnerischen Tor von seiner Mannschaft fordert. „Wir brauchen noch mehr Präzision und noch mehr Wille im gegnerischen Strafraum - und müssen so das Glück erzwingen.“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Mönchengladbach
Felix Uduokhai
Jeffrey Gouweleeuw
Markus Weinzierl