FC Augsburg Logo FC Augsburg
5beb15f13bf15b6d79cee147265e2acd.jpg

Framberger: "Spiele gegen den FC Bayern setzen nochmal Kräfte frei!"

Profis 29.09.2018, 10:00
„Ozapft is...!“ Pünktlich zum Oktoberfest entführt der FCA beim FC Bayern mit einer sensationellen Leistung einen Punkt. Der Tag danach. Es ist neun Uhr morgens, das Spiel gegen den Rekordmeister ist vor elf Stunden abgepfi ffen worden. Raphael Framberger erscheint vor dem Vormittagstraining mit bester Laune zum Interview. Walter Sianos war einer der ersten Gratulanten. Gratulation! Was für ein Spiel! Das Match gegen den FC Bayern ist gerade mal seit elf Stunden beendet. Wie ist dein Gemütszustand? K.O., aber glücklich? Das trifft es ganz gut. Ich habe zwar nicht allzu lange geschlafen, aber ich bin mit einem sehr zufriedenen Gefühl aufgewacht. Kann man da überhaupt gleich schlafen oder läuft das Spiel noch einmal im Schnelldurchlauf ab? Ich bin erst sehr spät in Augsburg angekommen, war um 1.00 Uhr in der WWK ARENA und bin dann gleich nach Hause. Auch wenn ich nicht gleich einschlafen konnte, hatte ich eine sehr angenehme Nachtruhe. Es war ein denkwürdiges Spiel. Wie war die Heimfahrt? Gregerl und ich mussten nach dem Spiel zur Dopingkontrolle, deswegen waren wir auf der Heimreise nicht im Bus dabei, ich kann also leider keine Geschichten erzählen. Es war ein unglaubliches Spiel und eine großartige Leistung. Man hatte gestern schnell das Gefühl, „da könnte was gehen“. Wie hast du das Match selber erlebt? Wir haben vom Trainer einen super Plan mitbekommen, das Spiel lief von Beginn an gut für uns, das hat uns zusätzlich Selbstvertrauen gegeben. Mir ging es ähnlich wie dir, irgendwann dachte ich mir auch, heute können wir was mitnehmen. Ihr habt von Beginn an ein super aggressives Pressing gespielt. Der FC Bayern schien völlig überrascht zu sein. Das haben die wohl in dieser Form im eigenen Stadion nicht erwartet und anscheinend haben wir sie mit unserer Taktik eiskalt erwischt. Ich habe mich immer wieder gefragt, wie lange ihr dieses Tempo noch gehen könnt, aber ihr habt das bis zum Ende durchgezogen. Das beweist, in welcher überragenden konditionellen Verfassung sich das Team befindet. Es war ein sehr intensives und kräfteraubendes Spiel und gerade Partien gegen den FC Bayern setzen doch noch zusätzliche Kräfte frei. Das komplette Interview mit Raphael Framberger lesen Sie beim Heimspiel gegen den SC Freiburg im Stadionkurier. Als Vereinsmitglied können Sie den neuen Stadionkurier bereits vorher online lesen. Einfach mit dem Mitglieder-Login anmelden und den neuesten Stadionkurier herunterladen.
STADIONKURIER AUSGABE 3 | SAISON 2018/2019
Stadionkurier FC Augsburg - SV Werder Bremen Saison 2017/2018
  • Interview mit Raphael Framberger: "Spiele gegen den FC Bayern setzen nochmal Kräfte frei!"
  • Was macht eigentlich ... ? Erich Weixler
  • Unser Gegner im Portrait: Jerome Gondorf
  • Glosse: Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt - der hat Kultur
  • u. v. m.
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
SC Freiburg
Raphael Framberger