FC Augsburg Logo FC Augsburg
20230114-test-2-fca-wob-3.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

Wolfsburg Wolfsburg

1 0
Zuschauerzahl:
0
Schiedsrichter:

FCA siegt im zweiten Testspiel gegen Wolfsburg

Vargas-Elfmeter entscheidet die Partie

Profis 14.01.2023, 17:02

Nachdem der FC Augsburg das erste Testspiel gegen den VfL Wolfsburg noch 0:4 verlor, gelang in der zweiten Partie ein verdienter 1:0-Erfolg. Etwas Sorgen bereitete allerdings eine verletzungsbedingte Auswechslung.

FCA-Trainer Enrico Maaßen musste unter anderem auf Mads Pedersen, Robert Gumny und Julian Baumgartlinger verzichten, die krankheitsbedingt fehlten. Auch für Reece Oxford und Niklas Dorsch kam ein Einsatz noch zu früh. Dafür begann Dion Beljo – der 1,95 Meter große Neuzugang aus Kroatien – neben Mergim Berisha im Doppelsturm.

Bereits nach wenigen Sekunden hatten die Rot-Grün-Weißen das Führungstor auf dem Fuß. Arne Maier wurde auf dem rechten Flügel steil geschickt, scheiterte jedoch aus spitzem Winkel an VfL-Torwart Koen Casteels. Immer wieder probierte es die Maaßen-Elf über die beiden Außenpositionen, Linksverteidiger Aaron Zehnter schaltete sich häufig nach vorne ein. Weil sich aber auch die Wölfe zunehmend mehr Ballbesitz erarbeiten, entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell.

Bis auf zwei Freistöße von Maximilian Arnold (12./18.) kamen die Gäste, die die letzten vier Bundesliga-Spiele vor der Winterpause allesamt gewannen, nur selten vor das FCA-Tor. Etwas gefährlicher wurde es dagegen auf der anderen Seite, in der 39. Spielminute köpfte Berisha eine Zehnter-Ecke über das Tor. Dann war auch schon Pause in der leeren WWK ARENA.

Sarenren Bazee feiert Comeback

Ohne personelle Wechsel ging es in den zweiten Durchgang, wieder erwischte der FCA den besseren Start. Erst traf Arne Engels einen Rückpass nicht optimal (49.), dann jagte Ermedin Demirović das Leder über die Latte (51.). In der 62. Minute feierte Noah Sarenren Bazee sein Comeback nach Kreuzbandriss, gemeinsam mit Ruben Vargas kam der Offensivmann für Debütant Beljo und Berisha ins Spiel.

Nur kurze Zeit später musste dann aber Felix Uduokhai vom Feld. Der FCA-Innenverteidiger verletzte sich bei einer Abwehraktion und humpelte vom Feld. U23-Spieler Jordi Wegmann ersetzte ihn (71.). Sekunden nach dem Wechsel zog Maier vom rechten Fünfereck ab, der Ball prallte an die Hand von Otavio – Elfmeter für den FCA. Der eingewechselte Vargas nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 1:0 ins rechte Eck (73.).

Die Wölfe drängten noch einmal auf den Ausgleichstreffer und blieben immer wieder an der gut organisierten FCA-Abwehr hängten. Dann aber ging der Ex-Augsburger Dzenan Pejcinovic im Zweikampf mit Zehnter zu Boden, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. VfL-Kapitän Arnold schnappte sich den Ball, scheiterte aber in der allerletzten Aktion des Spiels am stark reagierenden Rafał Gikiewicz!

Somit ging der FCA im letzten Testspiel vor dem Bundesliga-Restart als Sieger vom Feld. Am Sonntag, 22. Januar, (15.30 Uhr) gastieren die Maaßen-Schützlinge bei Borussia Dortmund.

FCA: Gikiewicz – Caligiuri, Gouweleeuw, Uduokhai (71. Wegmann), Zehnter – Maier, Engels, Rexhbecaj, Demirović – Beljo (62. Vargas), Berisha (62. Sarenren Bazee)

Tor: 1:0 Vargas (73.)

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
VfL Wolfsburg
Testspiel