FC Augsburg Logo FC Augsburg
FCA-Fußballschule

FCA-Fußballschule: Das Jahr 2022 im Rückblick

Trainieren wie die Profis

Nachwuchs 02.01.2023, 10:00

Auch 2022 bot die FC Augsburg-Fußballschule wieder einiges an Programm. Neben den klassischen Feriencamps konnten fußballbegeisterte Kinder auch an beispielsweise mehreren Spieltagscamps, Fördertrainings, Torwarttraining sowie an einem Camp speziell für Mädchen teilnehmen. Das Jahr im Rückblick.

Januar:

Im Januar stand vor allem eines an: Organisation. Sichtungstage, Feriencamps, Spieltagscamps. Das und noch mehr sollte alles im Jahr 2022 stattfinden, um den Kindern professionelle Trainingsmöglichkeiten, ebenso wie eine tolle Zeit mit viel Spaß, Action und Freunden zu ermöglichen.

Februar:

Die Veranstaltungen gingen im Februar los. Den Start machte ein Schnuppertraining in Emmering. Rund 70 Kindern, Jahrgänge 2016 bis 2012, vermittelte die FCA-Fußballschule den Spaß am Kicken. Des Weiteren fand ein Talentsichtungstag beim Partnerverein der Fußballschule, dem FC Kempten, statt. 136 Teilnehmer waren vor Ort und durften ihr Können beweisen. Auch im neuen Jahr findet ein Talentsichtungstag statt, dieses Mal in Landsberg.

März:

Der erste Fördertrainingsblock des Jahres 2022 fand im März statt. Sechs Trainingseinheiten warteten auf insgesamt 330 Kinder, in Emmering, Kempten sowie Augsburg hatten diese die Möglichkeit, viele neue Tricks und Techniken zu lernen und einfach eine Menge Spaß zu haben.

April:

Die Osterferien standen an und somit die ersten Feriencamps des Jahres. Ausgetragen wurden diese an vier Standorten, nämlich in Haunstetten, Meitingen, Staig und beim Proficamp an der Paul-Renz-Akademie. Über mehrere Tage hinweg hatten die 250 Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verbessern. Außerdem wartete eine Menge Action und viele neue Freunde. Darüber hinausen standen auch Spieltagscamps im Rahmen der Heimspiele der Bundesliga-Profis gegen den VfL Wolfsburg sowie gegen Hertha BSC an. Neue Termine für die Spieltagscamps sind bereits verfügbar.

Mai:

Am 14. Mai bestritten die FCA-Profis das letzte Bundesliga-Spiel der Saison 2021/22. In der WWK ARENA empfingen die Fuggerstädter die SpVgg Greuther Fürth. Im Rahmen dieser Partie veranstaltete die Fußballschule ein Spieltagscamp. Dieses beinhaltete zuerst ein Training an der Paul-Renz-Akademie und den anschließenden gemeinsamen Stadionbesuch. Die Lizenzmannschaft vergoldete den erlebnisreichen Tag und setzte sich 2:1 gegen die Mittelfranken durch.

Juni:

Erneut stand das Fördertraining auf dem Programm. Diesmal nicht nur für Feldspieler, genauso konnten sich Torhüter anmelden und erhielten ein extra Training für ihre Position. Dazu fanden in den Pfingstferien wieder Camps statt. 250 Anmeldungen gab es für die Programme in Biberach, Oberndorf, Berg, Wörnitzstein-Berg, Hollenbach und an der Paul-Renz-Akademie.

Juli:

Das Schuljahr neigte sich so langsam dem Ende zu. Um dem letzten Lernstress zu entkommen, bat die Fußballschule Wochenendcamps an, einmal in Thalhofen und ein weiteres in Lindau. 140 Fußballbegeisterte schnürten sich hierfür die Schuhe. Hier geht's zu den Wochenendcamps 2023.

August:

Die letzten Prüfungen waren geschafft, alle Zeugnisse verteilt – im August waren endlich Sommerferien. 1000 Kinder nutzten die schulfreie Zeit, um sich auf den Fußball zu konzentrieren. Über die ganzen Ferien hinweg fanden die Camps der Fußballschule statt. Neben Fußballtraining wartete bei heißen Temperaturen einiges an Rahmenprogramm auf die Teilnehmer. Viele Gruppen hatten beispielsweise die Möglichkeit, die WWK ARENA zu besuchen. Erst gab es eine Führung durch die Heimspielstätte der Augsburger Bundesligaprofis, im Anschluss nahm sich je ein Spieler Zeit dafür, alle Fragen der Kinder zu beantworten sowie Autogramm- und Fotowünsche zu erfüllen. Eine Vielzahl an Feriencamps gibt es auch im neuen Jahr, sowohl im Sommer als auch an Ostern und Pfingsten! 

September:

270 Kids nahmen am Fördertrainingsblock im September teil. Dieser stand unter einem bestimmten Thema: „Eins-gegen-eins, Kognition und Koordination“.

Oktober:

Im Oktober hieß die Fußballschule begeisterte Trainer an der Paul-Renz-Akademie willkommen und veranstaltete eine Schulung. Regelmäßig wird ein solcher Austausch angeboten, zu immer wechselnden Themen, um den Trainern regionaler Vereine eine bestmögliche Fortbildung zu gewähren. Außerdem fand im Rahmen des FCA-Heimspiels gegen RasenBallsport Leipzig (3:3-Endstand) in der WWK ARENA ein Spieltagscamp für 37 Kinder statt.

November:

Der November rundete die Veranstaltungen der FCA-Fußballschule im Jahr 2022 ab. Zum Abschluss wartete ein volles Programm. Den Anfang machte das Proficamp an der Paul-Renz-Akademie, das in den Herbstferien stattfand und bei welchem auch FCA-Profi Elvis Rexhbecaj einmal vorbeischaute. Ebenfalls meldeten sich 112 Kinder zum Talentsichtungstag in Wertingen an, um ihr fußballerisches Können unter Beweis zu stellen, der letzte Fördertrainingsblock fand in Emmering, Kempten sowie an der Paul-Renz-Akademie statt. Weiter gab es Trainerschulungen und das letzte Spieltagscamp 2022 beim Heimspiel in der WWK ARENA gegen den VfL Bochum (0:1) fand statt. Für die Profis ging es anschließend in die aufgrund der Weltmeisterschaft vorgezogene Winterpause und ebenso die Veranstaltungen der Fußballschule pausierten für den Jahresausklang.

Dezember:

Von Januar bis November 2022 nahmen insgesamt 3.774 Kinder die Angebote der FCA-Fußballschule an 34 Standorten wahr. Im Dezember standen keine neuen Veranstaltungen mehr an – der perfekte Zeitpunkt also, alle Trainerinnen und Trainer, die das Jahr über im Einsatz waren, zum Weihnachtessen an die Paul-Renz-Akademie einzuladen und einen schönen gemeinsamen Ausklang zu feiern.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Fußballschule