FC Augsburg Logo FC Augsburg
esports-saison-20-21.jpg

eSports-Brüderduell geht nach Augsburg

FCA unterliegt Heidenheim und gewinnt gegen Hoffenheim

eSports 10.12.2020, 11:35

Aus dem nächsten Doppelspieltag der VBL Club Championship by bevestor holten die eSportler des FC Augsburg, powered by LEW, mit neun von 18 Zählern die Hälfte der möglichen Punktzahl. Während die Rot-Grün-Weißen sich gegen Heidenheim geschlagen geben mussten, spielten sie gegen Hoffenheim ihre Stärken aus.

Für das FCA-eSports-Team liefen an Spieltag neun und zehn erneut Christoph Geule sowie die Brüder Philipp und Yannic Bederke virtuell auf. Beim Featured Match gegen den 1. FC Heidenheim lautete das Ergebnis am Ende 3:6 aus Augsburger Sicht. Die Baden-Württemberger sind nach Spitzenreiter Leipzig auf Tabellenplatz zwei der Division Süd-Ost. Genau umgedreht endete die Partie gegen Hoffenheim. Diesmal gewannen die Augsburger 6:3 und stehen nun mit 37 Punkten auf Platz sieben der Tabelle und damit einen Rang über den Kraichgauern.

Einzelspiel auf der PlayStation gegen Heidenheim: 1:4-Niederlage
Das Auftaktspiel für den FCA bestritt wie am letzten Spieltag Christoph „xthepunisher-96“ Geule. Sein Gegner Serhat „Serhatinho01“ Öztürk führte zur Halbzeit 1:0. In der 65. Minute baute der Heidenheimer seinen Vorsprung auf 2:0 aus. In der 69. Minute gelang dem FCA jedoch der Anschlusstreffer durch Florian Niederlechner. Heidenheim blieb davon jedoch unbeeindruckt und erhöhte bereits zwei Minuten später auf 3:1 und traf nach erneut zwei Minuten zum 4:1-Endstand.

Einzelspiel auf der Xbox gegen Heidenheim: 2:1-Sieg
Im Duell auf der Xbox stand es zwischen Yannic „Yannic0109“ Bederke und Deniel „Denii10“ Mutic zur Halbzeit 0:0. In der 59. Minute gelang Bederke durch André Hahn dann die Augsburger Führung. Doch das ließ Heidenheim nicht auf sich sitzen – in der 76. Minute glichen die Baden-Württemberger aus. Florian Niederlechner gelang in der 88. Minute der wichtige Siegtreffer – so konnte Yannic Bederke einen Last-Minute-Sieg für die Fuggerstädter einholen.

Doppelspiel auf der Xbox gegen Heidenheim: 1:2-Niederlage
Im ersten Doppel des Abends traten für die Rot-Grün-Weißen die Bederke-Brüder Yannic „Yannic0109“ und Philipp „Phlip1989“ an die Xbox. Zur Halbzeit stand es zwischen den beiden Mannschaften noch 0:0. In der 59. Minute gingen die Heidenheimer dann 1:0 in Führung, in der 85. Minute erhöhten sie auf 2:0. Auch wenn den Augsburgern in der 89. Minute noch durch André Hahn der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang, gingen die Punkte am Ende nach Heidenheim.

Yannic Bederke gewinnt beide Einzel

Einzelspiel auf der PlayStation gegen Hoffenheim: 1:3-Niederlage
Leider war der Erfolg auch im zweiten Einzel nicht auf Seiten von Christoph Geule. Bereits in der fünften Minute fing er sich den 0:1-Rückstand ein. Nur zehn Minuten später erhöhte Hoffenheim auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit gelang Geule durch Ruben Vargas der Anschlusstreffer. In der 65. Minute machte Lukas „Lukas_1004“ Seiler dann jedoch den Deckel drauf. Damit endete die Partie 1:3 und die Punkte gingen in den Kraichgau.  

Einzelspiel auf der Xbox gegen Hoffenheim: 2:1-Sieg
Für Yannic Bederke stand gegen Hoffenheim ein ganz besonderes Einzel an. Sein Gegenspieler war niemand Anderes als sein älterer Bruder Jonas „Bit0911“ Bederke. Doch Yannic behielt die Nerven und ging bereits in der siebten Minute durch Marco Richter in Führung. Erneut Richter erhöhte in der 66. Minute auf 2:0. Jonas Bederke konnte kurze Zeit später zwar noch auf 1:2 verkürzen, doch den Sieg ließ sich Yannic nicht mehr nehmen und gewann somit auch sein zweites Einzel an diesem Doppelspieltag.

Doppelspiel auf der PlayStation gegen Hoffenheim: 2:1-Sieg
Zum Abschluss traten im Doppel noch einmal die Augsburger-Bederkes „Yannic0109“ und „Philip1989“ an die PlayStation. In der 53. Minute gingen die Brüder durch einen Treffer von Daniel Caligiuri in Führung. Ruben Vargas erhöhte in Minute 85 auf 2:0. Der Hoffenheimer-Anschlusstreffer durch Lukas „Lukas_1004“ Seiler und Jan-Luca „Bassinho“ Bass in der 90. Minute konnte am Spielausgang nicht mehr viel rütteln und die Punkte gingen nach Augsburg.

Weiter geht es für den FCA am Mittwoch, 23. Dezember, um 18 Uhr gegen Hertha BSC Berlin sowie um 20 Uhr gegen Eintracht Frankfurt. Beide Partien streamt der FCA vollständig und live auf Twitch und YouTube – inklusive Kommentar, Moderation und Interviews. Alle weiteren Infos rund um das eSports-Team gibt es auch auf Instagram und Twitter.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
eSports
Virtual Bundesliga