FC Augsburg Logo FC Augsburg
RES_Meldung.jpg

Digitale Sprechstunde der Robert-Enke-Stiftung

FC Augsburg unterstützt Projekt „RES auf Tour“

Verein 02.02.2022, 12:20

Zum Heimspiel gegen Union Berlin (Samstag, 5. Februar, 15.30 Uhr) möchte der FCA gemeinsam mit der Robert-Enke-Stiftung auf das Krankheitsbild Depression sowie das Aufklärungsprojekt „Robert-Enke-Stiftung auf Tour“ aufmerksam machen.

Seit über zwölf Jahren leistet die Robert-Enke-Stiftung (RES) wichtige Arbeit zur Aufklärung, Erforschung und Behandlung von Depressionen. Mit dem Projekt „RES auf Tour“ war die Stiftung auch schon des Öfteren in Augsburg zu Besuch. Auch während der Corona-Pandemie wird das Aufklärungsprojekt weitergeführt und beim Spiel gegen Union Berlin als digitale Variante angeboten.
Im Rahmen des Projektes „Robert-Enke-Stiftung auf Tour“ bietet die Stiftung eine Informationsplattform an, um sich über die Krankheit Depression und entsprechende Hilfsmöglichkeiten zu informieren

Online-Gespräch mit der RES

Interessierte und Betroffene haben am Samstag von 12.00 bis 15.30 Uhr die Möglichkeit, mit einem Stiftungsmitarbeiter über eine Online-Plattform in Kontakt zu treten. Hierfür gelangt man zunächst in einen digitalen Warteraum, von dem man durch einen Mitarbeitenden der RES in einen Chatraum geholt wird. Dadurch wird ein privates Gespräch ermöglicht.

Unter dem folgenden Link ist der Stiftungsmitarbeiter am Spieltag drei Stunden vor Spielbeginn erreichbar:  
https://us06web.zoom.us/j/81991981022?pwd=bzBMckltdkhUQ2hDR0JINjc0STJOZz09

Darüber hinaus steht immer werktags von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr die Beratungshotline Seelische Gesundheit unter der Rufnummer 0241-8036777 kostenlos zur Verfügung.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
1. FC Union Berlin