FC Augsburg Logo FC Augsburg
20220919-fca-fcb-nachbericht.jpg

Bayern-Schreck Berisha und ein spektakulärer erster Heimsieg

Der Sieg gegen den FC Bayern München im Rückblick

Profis 19.09.2022, 13:36

Im vierten Heimspiel der Saison hat der FC Augsburg seinen ersten Heimsieg gefeiert – und das ausgerechnet gegen den deutschen Rekordmeister! Vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften WWK ARENA überzeugte der FCA in vielerlei Hinsicht. Der Sieg gegen den FC Bayern München im Rückblick.

xGoals: Erstmals in dieser Saison setzte FCA-Trainer Enrico Maaßen auf die gleiche Startelf wie in der Woche zuvor. Das zahlte sich gerade in der ersten Halbzeit aus, als man den großen Favoriten mit hohem Pressing und viel Körperlichkeit überraschte. Acht zu drei Torschüsse lautete die Bilanz nach 27 Minuten, nach 90 Minuten hatten die Rot-Grün-Weißen einen Expected-Goals-Wert (erwartbare Tore anhand der Torchancen) von 1,52.

Siegtor: Der umjubelte Führungstreffer fiel schließlich in der 59. Spielminute. Nach einem weiten Freistoß lief Iago seinem Bewacher Leroy Sané davon und legte mit dem Oberschenkel auf Mergim Berisha ab, der flach rechts unten einnetzte. Der Neuzugang von Fenerbahçe Istanbul feierte eine doppelte Premiere: Erstes Pflichtspieltor für den FCA und gleichzeitig auch sein erster Treffer in der Bundesliga.

Bayern-Schreck: Gegen die Münchner trifft Berisha besonders gerne. Während seiner Zeit bei RB Salzburg spielte der gebürtige Berchtesgadener gleich zweimal in der Champions League gegen den FC Bayern, in beiden Partien gelang dem 24-Jährigen jeweils ein Tor. Damals mussten sich Berisha und die Salzburger allerdings 2:6 und 1:3 geschlagen geben, diesmal klappte es also mit dem ersten Dreier.

Abwehrbollwerk: In der Schlussphase drückten die Gäste aus München noch einmal gehörig aufs Tempo, die FCA-Abwehr um die beiden Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw (zehn Klärungsaktionen) und Maximilian Bauer (75 Prozent gewonnene Zweikämpfe) hielt dem Druck jedoch stand. Erstmals seit 87 Bundesliga-Spielen (!) konnten die Bayern keinen eigenen Treffer erzielen.

Paraden: Neben einer stabilen Defensive bestätigte auch Rafał Gikiewicz seine herausragende Form. Egal ob mit den Händen, mit dem Fuß oder mit dem Kopf – der FCA-Schlussmann entschärfte gleich mehrere Tormöglichkeiten des Rekordmeisters. In der Nachspielzeit spitzte sich die Lage zu, als Nationaltorwart Manuel Neuer nach vorne stürmte und wuchtig zum Kopfball hochstieg. Doch auch diesen Versuch vereitelte Gikiewicz mit einem glänzenden Reflex.

Erster Heimsieg: Noch lange nach Abpfiff wurde die Mannschaft von den Fans für ihre Leistung gefeiert, wie schon in der Vorsaison konnte der FCA vor heimischer Kulisse drei Punkte gegen die Bayern einfahren. Durch den ersten Heimsieg der Saison stehen die Fuggerstädter jetzt bei neun Punkten, was aktuell für Tabellenplatz elf reicht. Nach der Länderspielpause reist die Maaßen-Elf nach Gelsenkirchen.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Bayern München
Mergim Berisha