FC Augsburg Logo FC Augsburg
Bauer-HP.jpg

Bauer: „Wir sind fit und gut vorbereitet“

Gesprächsrunde im Trainingslager

Profis 11.01.2023, 10:15

14 von 15 Liga-Spiele absolviert, davon zwölf in der Startelf – für Maximilian Bauer verliefen die ersten sechs Monate im FCA-Dress aus persönlicher Sicht sehr erfolgreich. Nach einem intensiven Trainingslager in Algorfa hofft der Abwehrspieler auch in diesem Jahr auf viele weitere Einsätze.

Erst im Sommer kam der 22-Jährige, der im bayerischen Vilshofen geboren ist, von der SpVgg Greuther Fürth in die Fuggerstadt. Mit den Kleeblättern stieg er nach nur einem Jahr wieder aus der Bundesliga ab. Den Klassenerhalt mit dem FCA erklärt Bauer deshalb als oberstes Ziel, wobei der sechsfache U21-Nationalspieler sagt: „Beide Vereine kann man nicht miteinander vergleichen, in Augsburg wird seit über elf Jahren Bundesliga gespielt.“

Die freie Zeit im November und Dezember hat Bauer gut genutzt. „Es war ein bisschen ungewohnt, da sonst immer bis Weihnachten gespielt“, so der Innenverteidiger, der neben einem einwöchigen Urlaub auch seine Familie besuchte. Der Blick geht jedoch schon Richtung Bundesliga-Restart: „Wir sind fit und gut vorbereitet. Mit Dortmund, Gladbach und Freiburg warten zwar gleich drei Gegner aus der oberen Tabellenhälfte, doch wir wollen ein paar Punkte mitnehmen.“

Im Testspiel am Mittwoch gegen Budapest (live im FCA TV) will Bauer weitere Argumente für einen Stammplatz in der Rückrunde sammeln, denn mit der Rückkehr von Felix Uduokhai und des noch angeschlagenen Reece Oxford wird die Konkurrenz in der Innenverteidigung größer und größer. „Wir sind auf der Position sehr gut besetzt“, erklärt der 22-Jährige und fügt an: „Konkurrenzkampf schadet im Fußball nie!“

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Maximilian Bauer