FC Augsburg Logo FC Augsburg
günther-20-21.jpg

Auf der Überholspur: Lasse Günther im Porträt

Neuzugang lässt in der Youth League aufhorchen

Profis 31.05.2021, 14:30

Mit Lasse Günther hat sich der FC Augsburg ein echtes Toptalent geangelt. Hinter dem schnellen Offensivmann waren auch einige Topklubs her – keine große Überraschung bei dem Tempo, das der 18-Jährige in seiner Karriere an den Tag legt. Der Neuzugang im Porträt.

In seiner noch jungen Karriere befindet sich Lasse Günther bislang durchgehend auf der Überholspur. Bereits im Alter von 16 Jahren lief er für die U19 des FC Bayern München in der A-Jugend-Bundesliga sowie der Youth League auf, der Champions League im U19-Bereich. Und kurz nach seinem 18. Geburtstag feierte Günther schon sein Debüt für die Reserve des FC Bayern in der 3. Liga.

Bereits als Kind war Günther in der Welt schon ganz schön herumgekommen. Im Alter von vier Jahren zog der gebürtige Münchner bedingt durch den Beruf seiner Eltern zusammen mit seiner Familie erst nach Australien, später nach New York. Dort spielte er in der Jugend des New York City FC. Nach der Rückkehr nach Deutschland lief Günther zunächst für die SpVgg Unterhaching und später für kurze Zeit für den FCA auf, ehe es ihn 2016 zum FC Bayern München zog.

Günthers Stärken: „Schnelligkeit, Dynamik, Abschluss“

Beim Rekordmeister machte er vor allem in der Youth League auf sich aufmerksam, als er als 16-Jähriger in fünf Spielen drei Tore erzielte – gegen Spieler, die zwei oder drei Jahre älter waren als er. Auch in der U19-Bundesliga zeigte sich der Linksfuß treffsicher, in 16 Einsätzen kommt er auf fünf Tore. „Lasse besticht vor allem durch seine Schnelligkeit und Dynamik“, beschrieb Bayerns Nachwuchschef Jochen Sauer mal die Stärken von Günther, der gern über den rechten Flügel kommt. „Er hat außerdem einen sehr guten Abschluss und schießt sowohl mit links als auch mit rechts hart und präzise.“

In der vergangenen Saison sammelte Günther, der seit der U16 für die deutschen Nachwuchsmannschaften aufläuft, bereits erste Erfahrungen im Profibereich. Für die U23 des FC Bayern lief im Endspurt der 3. Liga fünf Mal auf. Während es für die Münchner Reserve nun runter in die Regionalliga geht, läuft Günther künftig im Oberhaus auf. "Wir trauen ihm den sofortigen Schritt in unsere Bundesliga-Mannschaft zu", betont Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport. Zur neuen Saison kann sich Günther dann auch ganz auf den Fußball konzentrieren – aktuell macht er noch sein Abitur.


In seinem ersten Interview mit dem FCA TV verrät Lasse Günther, wie der Transfer nach Augsburg zustandekam und was er mit dem FCA in der neuen Saison vorhat.

Video: Willkommen beim FCA: Neuzugang Lasse Günther im Interview
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Lasse Günther