FC Augsburg Logo FC Augsburg
april-2021.jpg

April: Rückkehrer Weinzierl beerbt Herrlich

Jahresrückblick 2021, Teil vier

Verein 26.12.2021, 10:00

Zum Jahreswechsel lässt der FC Augsburg die vergangenen zwölf Monate noch einmal Revue passieren. Im vierten Teil des Jahresrückblicks: der April.

Nach zwei Wochen Länderspielpause ist die TSG 1899 Hoffenheim zu Gast. Ruben Vargas und André Hahn schießen den FCA bereits vor der Pause 2:0 in Führung, in der Schlussphase machen es die Sinsheimer zwar noch einmal spannend, am Ende gewinnen die Fuggerstädter allerdings 2:1. Es ist der 100. Bundesliga- Sieg für den FCA, der nun neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat.

Wie bereits in den vergangenen Wochen folgt allerdings auch auf diesen Befreiungsschlag ein Rückschlag. Beim Tabellenletzten FC Schalke 04 verliert der FCA 0:1, gegen Arminia Bielefeld kommen die Fuggerstädter nicht über ein 0:0 aus. Vor der englischen Woche nimmt der Druck allmählich zu, doch auch bei Eintracht Frankfurt verliert der FCA 0:2. In der Schlussphase verschießt Alfred Finnbogason zu allem Überfluss auch noch einen Elfmeter.

Weinzierl folgt auf entlassenen Herrlich

Nur drei Tage später ist der 1. FC Köln zu Gast, den der FCA mit einem Sieg deutlich distanzieren könnte. Die erste Hälfte gegen die Geißböcke wird aus Augsburger Sicht zum Albtraum, 0:3 heißt es zur Pause. Nach dem Seitenwechsel kommt der FCA durch die Tore von Robert Gumny und Ruben Vargas zwar noch einmal heran, am Ende stehen die Fuggerstädter jedoch mit leeren Händen da.

Nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen muss Trainer Heiko Herrlich gehen. Für ihn kehrt Markus Weinzierl in die Fuggerstadt zurück, der bereits von 2012 bis 2016 vier Jahre lang sehr erfolgreich für die Fuggerstädter gearbeitet hat. Er soll den FCA zum Klassenerhalt führen.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Jahresrückblick